Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Freitag, 14. Dezember 2012

Weihnachtsblumen <3



Wenn du immer das tust, was du möchtest, ist wenigstens schon mal ein Mensch glücklich. 
(Katherine Hepburn)

Sonntag, 25. November 2012

Der Schal ist "schwul"! Und, der Tip fürs Leben.

DkL wird in letzter zeit häufiger von Aussagen getroffen die da lauten: "Dein/e (hier beliebiges Kleidungsstück einsetzen) ist schwul!" und das, von Mädchen die er noch nicht mal kennt!

Heute war es sein Schal, der von einer Frau mit unfehlbarem Geschmack ausgesucht wurde - mir nämlich, war klar soweit...

Ihm mangelt es an schlagfertigen Erwiderungen, klar er ist jung, er lernt noch!

Mir indes ermangelt es nicht daran, hier Beispiele:

Sie: "Dein Schal ist schwul"

Ich: "Den brauche ich, um ihn hässlichen Mädchen aufs Gesicht zu legen"

Alternativ: "Und das mit DEN Schenkeln? Respekt, du hast Mut!"

Alternativ: "Wer hat deine Erziehung übernommen, der Toaster?"

Ich habe zu unangebrachten Bemerkungen Antworten in unendlicher Zahl zur Auswahl ...

Beispiel:

Ich treffe A. beim einkaufen, sie - mit Blick auf das Katzenfutter - "Mittagessen gekauft?" - schelmischer Blick zu ihrem Mann, beide grinsen.

Ich: "Ja, wenn deine Kinder kommen, muss ich ja was im Haus haben!"

Beleidigungen sind nicht enthalten im Repertoire der Frau Vanilla, Reaktionen schon, wer nix nettes zu sagen hat, sollte schweigen!

Perfekte Antwort ist immer: "Was willst du mir damit sagen?" in Endlosschleife vorgebracht, egal was der andere sagt, damit treibt man Menschen in den Wahnsinn, so einfach ist das manchmal.

Der ultimative Tip!

Montag, 19. November 2012

Weihnachtliches und du willst es doch auch ...



 
Martinsmarkt im Auenland, nix als Hobbits ;-)

und hier das, worauf du schon seit letztem Jahr sehnsüchtig wartest:


Freitag, 16. November 2012

Drei Dinge die du niemals missen möchtest ...

Du kannst drei Dinge aus deiner Wohnung mitnehmen bevor sie zerstört wird, was nimmst du mit?

(Menschen/Tiere sind nicht inkludiert, Gegenstände die ersetzlich sind ebenfalls nicht, es geht nur um unersätzliches für dich, eine schwierige Frage finde ich!)

DkL nimmt seine Teddys, meine Deko-Figuren (!) und seine Filmemappe mit (darin sind Filme, die man nicht mehr kaufen kann)

Der beste Freund nimmt einen Tisch von der Oma, den Esstisch und sein Gesellenstück mit.

Ich nehme alle Bilder der Familie mit, Versicherungspolicen, meine Handtasche und ihr so?   

Samstag, 10. November 2012

Homestory

Habsch so bei Joanna gelernt ;-) Wenn man zu Gast war, bedankt man sich ordentlich mit einem Content! Musiker haben einen anderen Blick für die Dinge, er liebt Bayern wegen der Berge und der INSELN! Anyway, ein sehr lustiger Abend, vielen Dank an den Künstler!
 




Donnerstag, 8. November 2012

Kennst du Lothar Mathäus?

DkL: Kennst du Lothar Mathäus?
Ich: Klar, kenne ich!
DkL: Ich kenne ZWEI die so heißen, was hat deiner so gemacht?
Ich: Fußball gespielt und deiner so?
DkL: Der Eine hat Fußball gespielt und der Andere hat was an die Kirchentür genagelt, sowas wegen Ablasshandel ...
Ich: Der hieß Martin Luther ....
DkL: Ach, stimmt, verwechselt ... Hihi

Analoges iPad

Dienstag, 30. Oktober 2012

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Sauerbraten, das Rezept!

Zum Ersten, man decke sich in dieser Jahreszeit mit "Lebkuchengewürz" ein! Lebkuchengewürz ist die eierlegende Wollmilchsau unter den Gewürzen finde ich. Ich liebe allein schon den Geruch der beim Einsatz durch die Räume zieht, herrlisch! Riecht original nach Weihnachten und Wham, muss man mögen, ich mag es ;-)

Zutaten für vier Personen:

(So, und jetzt kommt der Hammer!)

Man nehme ca. 1,2 Kg fertig eingelegten Sauerbraten von Rasting ... Überraschung, denn das ist der Braten mit der "Geling-Garantie"!!!! (Rasting gibt es in ganz NRW und im nödlichen Rheinland-Pfalz bei E*deka)

8 normale Zwiebeln
1 Pckg Lebkuchengewürz
1 Rübenkraut aka Grafschafter Goldsaft 

und gehe folgendermaßen vor:

  1. Fleisch aus der Lake entnehmen und im heißen Fett rundherum in einem Topf oder großen Bräter anbraten
  2. Fleisch entnehmen und beiseite legen 
  3. Die Lake in die Pfanne geben und zum kochen bringen
  4. Zwiebeln hinzufügen
  5. 1/2 Pckg Lebkuchengewürz hinzu und 5 Minuten köcheln lassen
  6. Fleisch zurück in den Bräter, Temperatur reduzieren
  7. Bei geschlossenem Topf ca. 1 1/2 Stunden schmoren
  8. Fleisch wieder entnehmen
  9. Sauce durch ein Sieb passieren
  10. Die ungebundene Sauce mit Rübenkraut vermengen und ggf mit Salz und Pfeffer abschmecken (ist idR nicht notwendig)
  11. Mit Saucenbinder binden
Am besten lässt man das Fleisch erkalten und schneidet es dann erst auf, die Konsistenz ist so mürbe, dass man sonst Gefahr läuft, das es zerfällt, den geschnittenen Braten gibt man in die heiße Sauce und erwärmt ihn auf diese Art.

Dazu reiche ich Klöße von Henglein und Rotkohl.

Step by Step Bilder gibt es nächste Woche, hier erstmal nur das Rezept.







Dienstag, 23. Oktober 2012

Mein Auenland <3


Auf dem unteren Bild sieht man im Hintergrund das Siebengebirge, in diesen 7 Bergen bei den sieben Zwergen lebte Schneewittchen, dies ist der Geburtsort des Märchens. Wir leben vis a vis dieser Berge im Land der Drachen und Erdbeeren, vor diesem Hintergrund ist es einfach eine zauberhafte Geschichte, dass für Joannas "Snow White and the Huntsman" die Giveaways von Thomas Knauf Design gefertigt wurden.

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Einkaufsliste für Besuch aus Bloggerhausen

Der rote Teppich ist gesaugt, Wimpelketten hängen in den Strassen, die Bürgersteige gesäumt von strahlenden Gesichtern und Freude ist in jedem Haus, Miss Awty besucht das Auenland.

Dienstag, 16. Oktober 2012

Bildrechte

Derjenige der Bilder von meinem Blog zieht, diese in Umlauf bringt und von mir erwischt wird kann sich warm anziehen! Wer sich im Bezug auf Bildrechte nicht auskennt, sollte sich schon mal kundig machen.

Lichtbildwerke einschließlich der „Werke, die ähnlich wie Lichtbildwerke geschaffen werden“ sowie Filmwerke einschließlich der „Werke, die ähnlich wie Filmwerke geschaffen werden“, sind persönliche geistige Schöpfungen, die also über das Alltägliche hinausgehen und sich durch Individualität auszeichnen und ein Mindestmaß an Schöpfungshöhe besitzen. Sie sind rechtlich geschützt, § 2 Abs. 1 UrhG.

Es geht hier nicht um Bloggerhausen, ist eine ganz andere Baustelle.

Sonntag, 14. Oktober 2012

Das ultimative Kompliment

"Du bist eine tolle Frau"

heute gehört in meinem neuen Hörbuch "Die Kiste der Beziehungen" von Sonja Schönemann und Ralf Husmann, gelesen von Annette Frier und Christoph Maria Herbst, großartig.

Ich finde, damit haben sie absolut recht, mit diesem Kompliment kann man schlicht nichts verkehrt machen, es umfasst schlicht alles Wichtige und ist nicht auslegbar.

Lernen mit Miss Vanilla ;-.)

Geht übrigens auch anders herum, mit "Du bist ein toller Mann" kann man nichts verkehrt machen.


Freitag, 12. Oktober 2012

Die Gretchenfrage "Wie hast du es mit der Religion?"

Ist dieser Tage ein heiß diskutiertes Thema quer durch Blogs, Foren und Zeitschriften. Bedingt durch die Berichterstattung im Bezug auf Joanna Götz stellt sich mir die Frage, inwieweit man dazu verpflichtet ist, seinen Lesern seine Einstellung zur Religion offen zu legen.

Ist es wichtig - oder verantwortlich - seine Leser über persönliche Befindlichkeiten aus meinem Leben zu informieren, muss ich auch meine Vorlieben oder Leidenschaften auch in anderen Bezügen offen legen?

Zum Thema: ich lebe nicht vegetarisch - geschweige denn vegan, ich bin heterosexuell, mag Hunde lieber als Katzen, bin Rheinländerin von Geburt, kenne Menschen die andere Menschen umgebracht haben, war auf einer katholischen Mädchenschule, kenne Vorstandsmitglieder verschiedener Firmen persönlich - nur um nur Beispiele zu nennen - ist das wichtig? Dieses sind in meinen Augen Sachverhalte über die ich die Leser informieren kann, aber nicht muss - dachte ich bis dahin.

Ich frage Menschen die ich kennen lerne nicht nach ihrer Konfession - genauso wenig wie nach ihrem Familienstand, für mich im ersten Aufschlag uninteressant, diese Informationen können mir gegeben werden oder, eben nicht.

Ich kenne Menschen zig verschiedener Konfessionen bzw Atheisten, für mich unwichtig, der Mensch zählt und sonst gar nichts. So lange man nicht versucht mich gegen meinen Willen zu missionieren oder Greueltaten im Zuge einer Religion begangen werden derer jemand anhängig ist, anyway, da bin ich fine mit.

Wenn ein Blogger Content liefert, steht es mir frei diesen zu lesen oder es zu lassen, die meisten Blogger schreiben nichts über ihren Glauben, Joanna schreibt über ihren Glauben öffentlich und jedem zugängig, sie hat nichts verschwiegen in meinen Augen, sie glaubt an eine Macht die uns unterstützt und Kraft gibt, was ist daran verwerflich? Ich kenne Joanna Götz sie missioniert in keine Richtung, niemals!

Sie hat vieles was viele gerne hätten, eine Familie, Gesundheit, geregeltes Einkommen, Erfolg, gesunden Menschenverstand - ein gutes Leben in Summe - das ist es aber nicht, was hier die Neider auf den Plan ruft, ihr Charisma verbunden mit gutem Herz und gutem Aussehen ruft die Neider auf den Plan, nicht nur, das sie aus einem "normalen" Leben ein "zauberhaftes" Leben zaubert, nein, sie hat auch noch schöne Kinder, ein wunderbares Zuhause und geht straight ihren Weg, kann das wahr sein?

Ja, es ist wahr, so ist sie, SIE ist die Frau die Bügelberge verschwinden lässt, Staub unter den Teppich kehrt und Putzen in die Rubrik "kann man, muss man nicht" schiebt, statt dessen feiert sie ihr Leben jeden Tag, arbeitet hart und hat den Kopf trotzdem frei Contents zu schreiben, die mich und tausende andere jeden Tag staunen lassen. Ihr Leben ist ein Welt in die ich gern eintauche, Labsal für die Seele und das Auge und dafür danke ich ihr sehr! Joanna hat mich eine andere Sicht auf die Dinge werfen lassen - nicht im religiösen Bezug - sie hat mir persönlich eine Sichtweise eröffnet, die großartig ist, einfach nur "großartig" und nichts sonst.

Ich habe ein echtes Leben mit allem was dazu gehört - ich lebe nicht im Netz wie viele der "Hater" die Joanna verfolgen - ich habe Familie, Freunde, einen Job, Leidenschaften, viele lasterhafte Angewohnheiten UND ich habe eine Netzwerk in Bloggerhausen, Joanna zählt in beides, sie ist real in meinem Leben, genau wie andere Ladies auch  Crooks, Evo, Awty und JOANNA!

Nachtrag: Ich hab ein iPhone und ein iPad, ich bin ein Apple-Jünger, glatt vergessen!

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Hier gibts was auf die Ohren

Sentinel Hill Project - Volume 1 by www.knauf-sounddesign.de


Nun... Der Zeitpunkt für die Veröffentlichung unserer CD rückt immer näher... Hier schon mal ein kleiner  Vorgeschmack... Die CD ist im Presswerk und wird in ca. 2 Wochen verfügbar sein. Weitere Informationen gibt es hier: www.sentinel-hill-project.de


Freitag, 5. Oktober 2012

Blueberry Cheescake


Fotos und Styling Thomas Knauf Design

Zutaten (in abgewandelter Form):

300g Spekulatius
200g Butter
400g hochwertige weiße Schokolade, ich habe keine Kuvertüre verwendet und das, war wahrscheinlich der Fehler zu dem wir später kommen ...
300 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
250ml Crème double
500g Mascarpone
300g Blaubeeren


1.) Spekulatius im Mörser grob stampfen und mit der geschmolzenen Butter mischen. Die Mischung auf den Boden einer 20cm-Springform geben und andrücken, die Form in den Kühlschrank geben.

2.) Für die Füllung die Schokolade im Wasserbad schmelzen

3.) Frischkäse, Crème Double und Mascarpone mit einem Holzlöffel zu einer glatten Masse verrühren. Die weiße Schokolade hinzufügen und sofort schnell mischen. 

4.) Blaubeeren (bis auf die für die Dekoration) unterheben und die Käsemasse auf dem Boden verteilen, glatt streichen und über Nacht in den Kühlschrank.

5.) Fotografieren und unter den Armen verteilen ;-)

 






Resümee: 

Zum Fotografieren der Knaller, 
Geschmacklich lecker, 
der Boden ist ein Hammer,  
ungefähr 3000 Kalorien pro Stück (verbrennen aber beim Verzehr automatisch) 
leider war die Masse war nicht homogen, ich vermute es lag an der verwendeten Schockolade, mit Kuvertüre wäre es wahrscheinlich besser geworden.
Wir arbeiten daran ...

Fotos und Styling by Thomas Knauf Design
Ursprüngliches Rezept aus “Kitchen Hero” von Donal Skehan

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Rib Eye, die etwas anzügliche Variante

Rohmaterial (Also ich finde ja, dass dieses rohe Stück Fleisch durchaus etwas anzügliches hat, sieht jemand was ich meine?)


Sehr verehrte Damen und Herren, hier sehen Sie ein von beiden seiten 3 Minuten gegartes Rib Eye Steak deutscher Herkunft  (400g)


  

Bei der Fleischeslust kommt es nicht nur auf die Quantität sondern auch auf die Qualität an, das aber nur am Rande. Leider haben wir versäumt ein Bild des aufgeschnittenen Fleisches zu fertigen, seien Sie versichert, es war ein Hochgenuss der Sonderklasse obwohl medium gegrillt - und ich bin ja mehr so der blutige Typ, hm, ja, fragen Sie nicht.

Sollte vor diesem Content jemand geglaubt haben, Miss Vanilla wüsste nicht, was Männern wirklich wichtig ist, sollten Ihre Zweifel an dieser Stelle nun ausgeräumt sein. 

Fotos und Styling by Thomas Knauf Design

- der sich vollkommen selbstlos angeboten hat, den Verzehr des Gerichts zu übernehmen.

Sonntag, 30. September 2012

Guten morgen Love! Die Liebesbotschaft des Tages!

Die Berichterstatung und die Kommentatoren hierzu gehen mir auf den Sack! Ich werde morgen etwas dazu schreiben, heute hab ich Puls!

Shitbashing übelster Art! Hier sind Kinder mit im Boot, Kinder, die morgen in die Schule gehen und übelste Anfeindung erfahren müssen, weil die Mutter in den Fokus geraten ist!

Wer hier regelmäßig liest, weiß wer gemeint ist, Verlinkungen erspare ich ihr.

Ps. Joanna, still in Love! Obwohl ich eine unwürdige Dienerin bin, verzeih mir bitte! Ich überweise auch meine nächsten 24 Gehälter stillschweigend an dich und opfere meinen Erstgeborenen! Obwohl, hm, der ist echt süß, egal nimm ihn, deine Botschaft ist es wert!


Montag, 24. September 2012

Aua Füße ...

Merke, wenn dir morgens schon die Füße in Turnschuhen beim spazierengehen mit dem Hund weh tun, wird es mit diesem Schuhwerk nur bedingt besser ... ich bin so ein Mädchen, Wahnsinn.

Mittwoch, 12. September 2012

Till Kraemer






Begriffsstutzig


Was bitte ist eine "Selfmade Allrounderin"?

Ein Mensch der alles kann und sich das auch noch selbst beigebracht hat?

Eine selbsterschaffene Eier legende Woll-Milch-Sau?

Und wenn man das dann ist, müsste man doch eigentlich stinkreich sein oder wie?


Montag, 10. September 2012

Rote Haare Sommersprossen ...

Weil es bei Mary Thema war, habe ich mir Gedanken dazu gemacht.

Rothaarig sein ist Fluch und Segen zugleich, als Kind ist es eine einzige Quälerei, es wird keine Plattheit ausgelassen zu diesem Thema. Duracell, Feurmelder, Hexe ... das Thema ist nahezu unerschöpflich.

Als Teenie/junge Frau kommt der Sexismus noch on top, nicht wirklich lustig, Einzelheiten erspare ich an dieser Stelle.

Irgendwann im hohen Alter ist Haarfarbe dann kein Thema mehr.

Wirklichen Rothaarigen wird immer vieles unterstellt, oft sind sie gleicher Art weil sie die gleiche Geschichte durchlaufen haben. Sie sind Kämpferinnen, stellen sich jeder Auseinandersetzung, oft sehr eloquent und meist ohne Scheu vor anderen Menschen ;-)

Ob alles was unterstellt wird in das Reich der Märchen und Mythen fällt, weiß ich nicht wirklich, sicher kann man hier schwerlich etwas allgemeingültiges sagen.

Fakt ist und bleibt aber, keiner anderen Haarfarbe wird soviel magisches und niederträchtiges unterstellt wie dieser.

Sowohl im Comic als auch in Computerspielen sind die Kämpferinnen gern rothaarig, ist das jemandem schon einmal aufgefallen?






Sonntag, 9. September 2012

Reich mir mal den Drachen, ich find das Feuerzeug nicht

Meagan die holde Maid bewarf mich mit diesem Stöckchen

Vielen, vielen Dank Sonnenschein ♥♥♥

Ich gebe weiter an:

Awty
Mylady
Der schwarze Mann
Nakura
Sam


Und hier die Regeln

- Berichte über den erhaltenen Award auf deinem Blog!
- Verlinke den Blog von deinem Nominator, als Dankeschön, damit auch dieser kleine Blog wachsen kann!
- Gebe den Award an fünf Blogger weiter und berichte Ihnen von der Nominierung!
- Der Blog muss noch in den Kinderschuhen stehen, darf also nicht mehr als 200 Leser haben!
- Schreib die Regeln auf, damit der Award auch weitergegeben wird!

Freitag, 7. September 2012

Liebe ist...



Der Wunsch Dinge gemeinsam zu tun und zu fühlen
Milchkaffee und Croissant am Morgen
Meine Hand in seiner Hand
Ein zauberhaftes Lächeln, das nur mir gilt
Der warme Rücken, an den ich mich am Morgen schmiege
Die Nachricht die mir sagt, wie sehr er mich vermisst
Eine Stimme die unbeirrbar den Weg durch mein Ohr in mein Herz findet

So ist das, wenn man einen Sohn hat ♥♥♥




Montag, 3. September 2012

I`m back und die Singlemutter

Mein Rechner war verschnupft, von daher gab es nur spärliches vom Pad, nun bin ich wieder voll einsatzfähig.

Eine Singlelady, die einem im ersten Gespräch sagt, dass sie seit Jahren Single- und chronisch untervögelt ist, sollte man niemals unterschätzen in ihrer Not hörte ich heute.

Zum Sachverhalt:

Die beiden Frauen lernten sich über eine gemeinsame Bekannte kennen, man fand sich sympathisch, Telefonnummern wurden ausgetauscht. Die - liierte - Frau dachte sich: "Och, lad die mal zum grillen ein, werden ja so selten eingeladen, die Alleinerziehenden" .... und so geschah es.

Die Singlelady wurde dann zum Grillen abgeholt und gab als erstes, nachdem sie das Haus des Mannes betreten hatte ein: "Ohhhh, hier könnte ich auch gut leben" von sich. Äh ja.

Das Treffen verlief ereignislos, ein netter Nachmittag, gut wars. Der Kontakt erledigte sich geräuschlos, wie das halt manchmal so ist.

Rund drei Wochen später findet der Mann in seinem Maileingang sinngemäß folgende Mail:

"Endlich habe ich dich gefunden Mann mit den begnadeten Händen, ich hätte da etwas, das du verzieren könntest, ich gebe es ganz in deine Hände und dann sehen wir weiter ...

lg die Singlemutter"

(Sie bezog sich hier im ersten Aufschlag auf den Beruf des Mannes)

Er fiel in Schockstarre und wusste gar nicht wer ihm das schrieb, er konnte weder den Sachverhalt noch den Namen der Frau einordnen - Klingt ja auch irgendwie, wie eine Spam-Mail einer Frau mit ernsten und finanziellen Absichten ....

Um sich Klarheit zu verschaffen und Ärger zu vermeiden, rief er seine Frau an und berichtete den Sachverhalt, diese schmunzelte mit hochgezogenen Augenbrauen und erklärte ihm erst einmal welche Frau ihn hier angeschrieben hatte. Maßloses Erstaunen war seine Reaktion: "Nä, ist nicht dein Ernst!" entfuhr es ihm.

Ich weiß gar nicht ob hier nicht einfach nur Naivität am Start war, hm.