Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Freitag, 20. November 2009

Poesie


Wochenende, Sonnenschein, Plätzchen backen, lustigen Gedanken nachhängen, mit einer lieben Freundin ins Städtchen gehen, Tee kaufen, Kleidchen anziehen und endlich mal wieder gescheite Fotos für meinen Blog handygrafieren, ein altes Schmuckstück wiedergefunden .... ohhhhh, wilde Zeiten waren das, vielleicht sollte ich am Wochenende doch nochmal einen Abstecher ins Silberhaus einplanen, süßer Schmerz ...
Wonnige, süße, sanftzartbittere Zeiten sind das wieder

Donnerstag, 19. November 2009

Lecker



Zutaten für 4 Personen:
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Dose (446 ml) Ananas
  • 3 Stangen (à ca. 200 g) Porree (Lauch)
  • 1 kg Rindergulasch
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Dose (850 ml) geschälte Tomaten
  • 1/2 l Gemüsebrühe (Instant)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Edelsüß-Paprika
  • 2-3 EL Weißwein-Essig
  • 1 Bund Petersilie
  • nach Belieben Majoran


Zwiebel schälen und grob würfeln. Ananas auf ein Sieb gießen, Saft dabei auffangen. Ananasringe in Stücke schneiden. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Fleisch waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und eventuell etwas kleiner schneiden. Fleisch, Zwiebeln, Porree, Tomatenmark und Ananas in einen Bräter füllen, Tomaten, 100 ml Ananassaft und Brühe zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und alles vermengen. Bräter in den vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) stelllen und die Suppe ca. 3 Stunden garen. Anschließend nochmals mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Suppe mit Petersilie bestreut und nach Belieben mit Majoran garniert servieren

Herz und Seelewärmend :-)

Mittwoch, 18. November 2009

Dienstag, 17. November 2009

mmhhhhh


Erkenntnisse des Wochenendes sind:

* Karneval ist doch schön :-)

* Arroganz zahlt sich manchmal aus

* Die Liebe ist ein seltsames Spiel

* Der Spruch "dumm p... gut" ist so nicht richtig, er muss lauten "Billig geht immer und tut auch alles für ein kleines Glück" - das ist aber keine Erkentnis des Wochenendes, sondern, dass wußte ich schon vorher, Klischees werden halt immer wieder gern erfüllt.
Billigen Weiber beischlafen das ist eine Sache die geht durch alle Generationen und ist unabhängig von sozialem Stande und Bildung.