Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Donnerstag, 15. Oktober 2009

"ich wünschte, man könnte schöne Momente so wie diesen in ein Marmeladenglas stecken, dann könnte man es zu anderen Zeiten wieder öffnen und sich daran erfreuen!"

Meine Marmelade wär immer Erdbeer, Erdbeeren sind sündig :-)

Mittwoch, 14. Oktober 2009

Stiefel

heute morgen war ich in unserem wunderbaren Supermarkt, vor mir ca. 8 Männer (alle aus dem gleichen Malerbetrieb meiner Heimatgemeinde) an der Brötchentheke. Der Bäcker ist, wie bei den meisten Supermärkten - gegenüber der Kasse. Die Kasse war heute morgen mit nur einer Mitarbeiterin besetzt (war halt total früh, da ist noch nix los). Diese junge Dame erhob sich nun in ihrem Kassenverschlag, verließ diesen um keine Ahnung was zu tun.

In unserem Supermarkt tragen die Mädels obenrum dunkelrote Kittel bis zur Hüfte, Hüftabwärts war die Lady mit einer knackigen Jeans - an einem durchaus gut geformten Leib - und! kniehohen Stiefeln (Absatzhöhe ca. 12 cm) bewandet. Ich dachte "geil, oben Kassiererin, unten Hure" die Blicke aller! Männer gingen wie magisch angezogen zu ihr. Großartig! Aussage des neben mir stehenden und meinen Blick bemerkenden Chefs der o.g. Malerfirma "Männer sind so, wir stehen auf sowas!" Ja! Das wissen wir Mädels, schön ist aber immer noch, Bestätigung dafür zu finden. Pretty-Woman, du stirbst nie!

Kisses

Dienstag, 13. Oktober 2009


"Trag dein Haar lang, Männer brauchen mehr als einen Arsch, um sich festzuhalten

Männer lieben es, wenn Frauen essen in den Mund nehmen, das aussieht wie ein Penis

Ruf den Kerl nie an. Ruf ihn auch nie zurück. Er muss DICH anrufen

Männer sind visuell fixiert. Sie brauchen enge Jeans und einen BH, bei dem die Brüste oben rausgucken und Hallo sagen.

...ein gefakter Orgasmus ist besser als gar kein Orgasmus"

Absolut richtig, kann ich alles nur so unterschreiben!

Liebe sollte sein wie ein Band, dass Menschen miteinander verbindet, sie sollten auf eine schöne Art und Weise ineinander verwoben sein. Was ich erlebe ist, dass die Liebe ist wie ein Kabelbinder, sie macht den Menschen zum Sklaven seiner Gefühle. Oft über Jahre sind Menschen miteinander verbunden, die realistisch betrachtet nicht mehr miteinander verbunden sein sollten, wechselseitige Kränkungen, Respektlosigkeiten, Vertrauensbrüche, die ganze Palette, trotzdem ist die Liebe immer noch da. Sie macht uns zu Spielbällen, zu Menschen die man eigentlich nicht mehr ernst nehmen kann, aber das Leben ist ein Spiel und ich will kein Spielverderber sein.

Montag, 12. Oktober 2009

Eine Partnerschaft ist eigentlich ein Art Tauschgeschäft, das Geben und Nehmen möglichst ausgeglichen regelt. Sie basiert auf einem willentlichen Entschluss und kann jederzeit aufgekündigt werden.In der Liebe hingegen ist genau das undenkbar: Der Mensch empfindet sie als schicksalhafte Macht, die bedingungslos und absolut ist. Liebe wird geschenkt, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Man kann sie weder einfordern, noch kann man sie aus eigenem Entschluss beenden