Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Mittwoch, 25. Januar 2012

Frau Vanilla, der Tornado, die brachiale Emotion und die Auswirkung dessen.



Aus mir schlicht unerklärlichen Gründen haben Menschen oft Angst vor mir, erklären kann ich mir das nicht so wirklich. Ich bin klein, meine Stimme ist schon klar und deutlich - aber nicht sehr laut,  meine Ansagen präzise und wohlüberlegt - also, meistens ;-), ich bin schon sehr raumeinnehmend gebe ich zu und meine Zunge ist oft scharf wie ein Rasiermesser, aber in Summe bin ich doch eher der friedliche Mensch und bemüht meiner Umgebung offen und respektvoll entgegen zu treten. Mein beissender Wortwitz ist schon eher etwas für kernige Menschen, auch das ist klar, deshalb setze ich ihn auch nur wohl dosiert ein, ein offenes Wort hat aber selten geschadet. Ich bin sehr fröhlich, selten verhagelt mir etwas die Laune, immer für eine Zote oder einen Witz zu haben, hilfsbereit über das normale Maß hinaus und mein Ohr und meine Wohnung stehen jenen immer offen, die mir nahe stehen.

Auf Fremde wirke ich wie ein Tornado - das habe ich schon oft gehört - am Ende sitzen sie da und sind vollkommen davon überzeugt, daß die Tatsache mich zum Feind zu haben wohl unweigerliches Verdampfen der eigenen Person mit sich bringen würde, obwohl ich diese Vermittlung gar nicht mein Ansinnen war.

Wer mir auf die Füße tritt, dem trete ich auf den ganzen Körper, das ist eines meiner Mottos im Leben, habe ich das schon so verinnerlicht, daß man das merkt auch ohne das ich das explizit erwähne? Scheint so, sonst kann ich mir das nicht erklären. Gibt bestimmt schlechte Karma-Punkte, da wette ich.

Ergänzend muss ich sagen, dass ich für Freunde eine Bank bin, ich bin der absolute Fels in der Brandung, allerdings habe ich auch schon oft von Freunden gehört: "Dich möchte ich nicht zum Feind haben", ich werte das jetzt einfach mal als Kompliment ;-)

Ich bin die Frau mit der brachialen Emotion in allen Bereichen, das ist für den einen gut und für den anderen eben schlecht, Leidenschaft geht halt mit bestimmten Eigenschaften einher. Wer leidenschaftlich liebt, hasst auch leidenschaftlich, wischi-waschi war noch nie mein Ding. Ich bin die Meisterin der Ignoranz, eine Eigenschaft die ich seit meiner Zeit als Klosterschülerin perfektioniert habe, ein Blick aus meinen himmelblauen Augen genügt um eine ganze Bandbreite der Emotion zu vermittlen ;-)

Hat Bloggerhausen auch Angst vor mir? ;-)

Montag, 23. Januar 2012

Pirschelbär oder Kewin mach dat mäh mal ei!


Schön ist auch dieses hier, und mal im Ernst, so kann man doch kein Kind nennen:


BTW, das sind Rheinländer wette ich! Schakeline-Schajen-Schantalle? Der Nachname ist bestimmt Schmitz, auch das ist soweit klar. Hier leben Menschen die ihre Kinder so nennen  immer in einschlägigen Vierteln, es lebe das Klischee, was mir noch fehlt ist der "Dschustin", auch schön und so wohl klingend ;-)

Mein kleiner Lord sollte "Merlin" heißen und dazu steh ich nach wie vor, ging beim Kindsvater nicht über die Ziellinie, zu schade ;-)

Eine Konversation der ich vor Jahren mal lauschen durfte; "Fillep! Mach die Latürsch an, die Patterie passen net in de Gämboi" zu deutsch, ähm ja: "Philipp mach die Laterne an, die Batterien passen nicht in den Gameboy"

Sonntag, 22. Januar 2012

Der Content für das Frl. die Frau, die es wert ist!



Ich verbeuge mich vor soviel Gradlinigkeit! Have Fun Liz!

Die "Überwachungs-App"

Neulich überlegte ich, ob ich wohl eine "Überwachungs-App" via Web-Cams bei uns daheim installieren sollte - also wegen des Hundes - daraufhin gingen die Augenbrauen meines Sohnes auf Hochmast

Er (lächelnd, niederträchtig lächelnd): "Ach ne Mama, das brauchst du nicht, ich hab alles im Griff ..."

Ich (aufhorchend): "Warum nicht? Onanierst du dann vor laufender Kamera?"

Er: "Hm ja, könnte sein..." und grinst mich diabolisch an.

Also keine Web-Cams im Hause Vanilla!

Könnte sich die Mutter diese Kindes jetzt bitte bei mir melden?!