Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Freitag, 12. Oktober 2012

Die Gretchenfrage "Wie hast du es mit der Religion?"

Ist dieser Tage ein heiß diskutiertes Thema quer durch Blogs, Foren und Zeitschriften. Bedingt durch die Berichterstattung im Bezug auf Joanna Götz stellt sich mir die Frage, inwieweit man dazu verpflichtet ist, seinen Lesern seine Einstellung zur Religion offen zu legen.

Ist es wichtig - oder verantwortlich - seine Leser über persönliche Befindlichkeiten aus meinem Leben zu informieren, muss ich auch meine Vorlieben oder Leidenschaften auch in anderen Bezügen offen legen?

Zum Thema: ich lebe nicht vegetarisch - geschweige denn vegan, ich bin heterosexuell, mag Hunde lieber als Katzen, bin Rheinländerin von Geburt, kenne Menschen die andere Menschen umgebracht haben, war auf einer katholischen Mädchenschule, kenne Vorstandsmitglieder verschiedener Firmen persönlich - nur um nur Beispiele zu nennen - ist das wichtig? Dieses sind in meinen Augen Sachverhalte über die ich die Leser informieren kann, aber nicht muss - dachte ich bis dahin.

Ich frage Menschen die ich kennen lerne nicht nach ihrer Konfession - genauso wenig wie nach ihrem Familienstand, für mich im ersten Aufschlag uninteressant, diese Informationen können mir gegeben werden oder, eben nicht.

Ich kenne Menschen zig verschiedener Konfessionen bzw Atheisten, für mich unwichtig, der Mensch zählt und sonst gar nichts. So lange man nicht versucht mich gegen meinen Willen zu missionieren oder Greueltaten im Zuge einer Religion begangen werden derer jemand anhängig ist, anyway, da bin ich fine mit.

Wenn ein Blogger Content liefert, steht es mir frei diesen zu lesen oder es zu lassen, die meisten Blogger schreiben nichts über ihren Glauben, Joanna schreibt über ihren Glauben öffentlich und jedem zugängig, sie hat nichts verschwiegen in meinen Augen, sie glaubt an eine Macht die uns unterstützt und Kraft gibt, was ist daran verwerflich? Ich kenne Joanna Götz sie missioniert in keine Richtung, niemals!

Sie hat vieles was viele gerne hätten, eine Familie, Gesundheit, geregeltes Einkommen, Erfolg, gesunden Menschenverstand - ein gutes Leben in Summe - das ist es aber nicht, was hier die Neider auf den Plan ruft, ihr Charisma verbunden mit gutem Herz und gutem Aussehen ruft die Neider auf den Plan, nicht nur, das sie aus einem "normalen" Leben ein "zauberhaftes" Leben zaubert, nein, sie hat auch noch schöne Kinder, ein wunderbares Zuhause und geht straight ihren Weg, kann das wahr sein?

Ja, es ist wahr, so ist sie, SIE ist die Frau die Bügelberge verschwinden lässt, Staub unter den Teppich kehrt und Putzen in die Rubrik "kann man, muss man nicht" schiebt, statt dessen feiert sie ihr Leben jeden Tag, arbeitet hart und hat den Kopf trotzdem frei Contents zu schreiben, die mich und tausende andere jeden Tag staunen lassen. Ihr Leben ist ein Welt in die ich gern eintauche, Labsal für die Seele und das Auge und dafür danke ich ihr sehr! Joanna hat mich eine andere Sicht auf die Dinge werfen lassen - nicht im religiösen Bezug - sie hat mir persönlich eine Sichtweise eröffnet, die großartig ist, einfach nur "großartig" und nichts sonst.

Ich habe ein echtes Leben mit allem was dazu gehört - ich lebe nicht im Netz wie viele der "Hater" die Joanna verfolgen - ich habe Familie, Freunde, einen Job, Leidenschaften, viele lasterhafte Angewohnheiten UND ich habe eine Netzwerk in Bloggerhausen, Joanna zählt in beides, sie ist real in meinem Leben, genau wie andere Ladies auch  Crooks, Evo, Awty und JOANNA!

Nachtrag: Ich hab ein iPhone und ein iPad, ich bin ein Apple-Jünger, glatt vergessen!

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Hier gibts was auf die Ohren

Sentinel Hill Project - Volume 1 by www.knauf-sounddesign.de


Nun... Der Zeitpunkt für die Veröffentlichung unserer CD rückt immer näher... Hier schon mal ein kleiner  Vorgeschmack... Die CD ist im Presswerk und wird in ca. 2 Wochen verfügbar sein. Weitere Informationen gibt es hier: www.sentinel-hill-project.de