Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Freitag, 26. Februar 2010

neues Cell-Phone....


doch kein Aino, sondern das neue sony ericsson w 995 ist es geworden, das andere Ding war nicht mehr lieferbar, jetzt wohnen in meiner Handtasche ein cyber shot handy, ein weißes Äpfelchen und eben dieses edle Teil ....

Freitags-Füller # 48

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

powered by scap-impulse.de


1. Saure Gurken macht meine Mama selber ein, und die schmecken supi .

2. Wenn die Rede auf die 70er Jahre kommt, denke ich immer an die olympischen Spiele.

3. Der Schnee ist weg und jetzt ist alles grau .

4. Es gibt viele schöne Dinge, in meinem Haus.

5. Es ist 16.45 Uhr, das bedeutet, ich muss den Burschen abholen.

6. Der perfekte Maskara, ist schwerer zu finden, als der perfekte Mann .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf "Private Practice" Staffel I , morgen habe ich ein leckeres Essen für den Kindsvater geplant und Sonntag möchte ich mit jemandem brunchen gehen!

noch einmal


zu meinem 40zigsten Lebensjahr.

Angekommen bin ich und zwar bei mir. Ich mag mein Leben und meine Art zu sein.

Chaotisch, intuitiv, unpünktlich, viel Wert auf Äußerlichkeiten legend, aber auch durchaus charmant und liebenswert, das bin ich.

Ich habe gelernt mit mir zu leben und mich so zu nehmen wie ich bin, das bedeutet nicht, dass andere auch tun müssen! Ich mag die Aussage "so bin ich eben" nicht, deshalb versuche ich, meine Umgebung nicht allzusehr unter meinen Maken leiden zu lassen.

Ich bin kunterbunt, lustig, kochfidel und offen für vieles, aber der Amor, der pummelige Schuft, der soll mir mit seinen Pfeilen vom Leibe bleiben, dieses Jahr hatte er mich schon einmal ins Visier genommen, kleines Ausweichmanöver und ich war wieder safe :-)

Donnerstag, 25. Februar 2010

Jahresrückblick


dieses war also nun mein 40zigstes Lebensjahr. Erkenntnis des Jahres 2009 ist:

Das Leben bleibt immer ein Schulhof! Eigentlich sitze ich noch immer mit meinen Mädchen in der großen Pause auf dem Boden des Schulhofs in der Sonne, wir trinken kalte Limo aus dem Automaten, der Wind geht durch die mächtige Kastanie und wir sinieren über das Leben.
Ich trinke Limo, Susi isst Käsebrot, Christina denkt über Bernd Bergers neueste Blusen nach, Ela träumt immer noch von Olli, Steffi denkt an Frank (den sie im Übrigen geheiratet hat), Andrea (nicht ich, ich kam ja schon am Anfang) denkt über ihre Zukunft nach ....


Das ist der schöne Moment, den man in ein Marmeladenglas einschließen möchte um sich in schlechten Zeiten daran zu erinnern.






Mädchenband aus Norwegen "Katzenjammer"

ღ Drei am Donnerstag N° 7 ღ


3 am Donnerstag


1 . Was sammelst du? Und warum?
Dank an Beate für diese Frage ♥

nichts wirklich, früher mal Engel, aber heute eigentlich auch nicht mehr, DVD Staffeln sind mein Hobby, das ist noch am ehesten eine Sammlung. Aber ich bin keine Sammlerin in diesem Sinne und an Erfahrung sammle ich eigentlich auch nichts mehr, ich hab so gut wie alles gesehen und alles gemacht außer hängen. Ich kann aufhören zu rudern, ich bin an Land.

2. Was fällt dir ein zum Stichwort "Kreatives Chaos"?
Dank an Beate
für diese Frage ♥

Ja, das bin dann wohl ich :-) Ordnung und ich sind nie zusammen in einem Zimmer, oder jedenfalls selten, auch ich habe Anfälle in denen ich meine Kosmetik ordne, die Küche in Bauhaus verwandle und die DVDs in die dafür vorgesehene Ordnungsmappe räume ... ja, es gibt diese Momente, aber sie gehen vorüber und mein kreativer Geist verwandelt wieder alles in meine persönliche Augenweide.

3. Hat sich dein Blog im Laufe der Zeit durch äußere Einflüsse (Suchmaschinenanfragen, Kommentare, …) in eine andere Richtung entwickelt?
Im Klartext: Passt du dich deinen Lesern an oder schreibst du nach wie vor das, worauf du Lust hast?

Ich schreibe was ich will, so wie ich plappere, so schreibe ich auch. Der Blog hat sich noch am ehesten durch die Einflüsse anderer Blogger verändert und nicht durch die Leser. Schöne Blogseiten inspirieren mich oftmals mehr, als meine Leser oder mein eigenes Leben. Der Blog ist mehr oder minder ein Geheimnis, er ist zwar offen, aber ich publiziere die Adresse nur bedingt und unter meinen richtigen Namen, findet man ihn nicht, insofern ist es ein geheimes, offenes Tagebuch :-) solche Gedankengänge kann wahrscheinlich nur eine kreativer Geist nachvollziehen.

Mittwoch, 24. Februar 2010

der Blog für Mädchen, die Jungs können sich das Nachschauen sparen :-)

Sie ist nicht ganz von dieser Welt. Aber das macht nichts, den sie hat ihre eigene. Sie liebt die kleinen Dinge, die leisen Töne und die zarten Gesten. Sie hat Auge für Details, die jedem anderen entgehen und einen Blick für magische Momente die flüchtiger sind als ein Wimpernschlag.

So beschreibt Bloggerin Nicki sich selbst und wir hätten es nicht besser formulieren können. Das Mädchen nimmt uns mit in ihre Welt aus Kaffekränzchen, Flohmärkten und Spaziergängen durch die Natur. Sie ist verliebt in ihren Freund Pim und in ihre Lieblingsstadt Köln. Die Liebe und das Studium hat sie in die Niederlande verschlagen.

Mit einem feinen Gespür für das Alltägliche, das kaum Sichtbare und die feinen Zwischentöne wandert das Mädchen durch sonnige Wochen, dunkle Tage und gemütliche Cafés. Ihre Fotografien sind von einer traumhaften Unschärfen gezeichnet, die dessen ungeachtet, leuchtende Farben hervorbringen. Nickis Blog lebt von ihren Illustrationen, ihren Flohmarktfunden und ihren Foto-Projekten.

Ein wunderbarer Blog, erinnert an Amelie ... Nicki

die Knef, ich mag sie ....

sehr weise und sehr wahr ...


Ist es die Liebe, die das normative Zepter in der Hand hält und die praktische Vernunft regiert?

Lieben, ist: sich sorgen – um etwas oder um jemanden.

gefunden bei kathrynskys

Ja, sich sorgen ist das Wesen der Liebe und das ist auch das, was zumeist fehlt, von Liebe wird gesprochen, aber Sorge wird nicht gelebt, das überlässt man dann den Freunden/Freundinnen, der Familie oder Ex-Männern/Frauen. Außenwirkung ist das wichtigste, an so mancher Beziehung, hier wird inszeniert, beleuchtet, gebuhlt um Aufmerksamkeit der Gesellschaft. Nach innen sind die Beziehungen marode, teils morbid oder faktisch nicht mehr existent.

Die Brandelinas vom Land sozusagen :-) es gab einmal die Pappelweg-Hiltons und nun gibt es die Brandelinas im Land der Drachen.

Dienstag, 23. Februar 2010

die geliebte ex

die ex ist die geliebte, interessante konstellation, ziemlich unwahrscheinlich, aber auch cool.

exe sein hat vorteile, geliebte zu sein auch, insofern eine perfekte kombi ohne dreckige wäsche, denn die macht ja die "neue", genauso, wie darauf warten, dass "er" sich für "sie" ändert, ja, junge frauen glauben noch gern an so etwas und manche lernen es nie.

dieser trailer ist brilliant.

neun Frauen ... und ein Mann :-)


Der weltberühmte italienische Filmregisseur Guido Conti (Daniel Day-Lewis) schwimmt zwar gerade auf der Welle des Erfolgs und kostet seinen größten Hit aus, steht aber zugleich vor einer schweren Midlifecrisis.

Der bevorstehende 40. Geburtstag kostet ihn nicht nur seine Nerven und Kreativität, sondern verstrickt ihn auch noch in ein kompliziertes Netz aus Affären, Streitereien und Leidenschaft mit den Frauen in seinem Leben - mit seiner Ehefrau (Marion Cotillard), seiner Geliebten (Penélope Cruz), einer amerikanischen Mode-Journalistin (Kate Hudson), seiner Agentin (Judi Dench), einer Muse (Nicole Kidman), der Verführerin aus seiner Jugend (Stacy Ferguson) und mit seiner verstorbenen Mutter (Sophia Loren).

http://www.nine.senator.de/

Gefühl von heute morgen

80er

die 80er sind zurück, gestern in der In-Style entdeckt, nach 30 Jahren sind die 80er wieder da und zwar komplett.

Neon, Bauchtaschen (!), Haremshosen, Nieten, Bundfalten, Blazer, Radler, 7/8 Hosen und Jeggins.... was noch fehlt sind Schulterpolster, aber die kommen bestimmt auch noch.

Ich liebe die 80er, das gestehe ich, aber diese Kleidung, seufz, die kann man wirklich nur tragen, wenn man sehr jung und sehr dünn ist. Es gibt stillistische Sünden, die verzeiht nur die Jugend und ich bin ganz sicherlich zu alt für solche Stilbrüche.

Kanguruhbags! Das allein ist schon ein Grund für festes Augen-zusammen-kneifen und Kopfschütteln, das die Dinger praktisch sind streite ich nicht ab, aber nix fürs Auge!

Neon allerdings liebe ich, das war immer schon so. Pink und Grün, geil!

Haremshosen sind ein lustiges Kleidungsstück, das war auch immer schon Geschmackssache.

7/8 Hosen und Radler kommen kleinen Mädchen wie mir immer gelegen.

Das wird ein lustiger, bunter Sommer. Ich freu mich!


Glückskeks

Dein Glückskeksspruch des Tages

Knack deinen Glückskeks des Tages


"Der Mensch lebt durch Geradheit.

Ohne sie lebt er nur von glücklichen Umständen und rechtzeitigem Ausweichen"

Stimmt, da kann ich nur kräftig mit dem Kopf nicken! "Nur nicht erwischen lassen und immer konsequent alles abstreiten" ist die Devise nach der der überwiegende Teil der Generation thirty-somethings - zu der ich gehöre - lebt.

Montag, 22. Februar 2010

ღ Neugierig gefragt N° 3 ღ

Diese Fragen gibt es bei Myriam. Danke dafür ♥


1. Welches war die bisher einzigartigste Nacht deines Lebens?
Beschreibe sie...

ich will einmal das Nordlicht sehen, ich denke das wird meine einzigartige Nacht. Meine Nächte sind aber oft nicht "einzig" und vor allem nicht "artig", ich lustiges Ding :-)

("einzigartigste" gibt es nicht, oder? Das ist doch sowas wie "einzigste"?, hüstel, glaub ich jedenfalls)

2. Du bist auf einer einsamel Insel und darfst nur 1 CD mitnehmen, welche ist das?

Marquees

3. Du darfst drei Menschen nennen, auf die du keinesfalls verzichten möchtest...
Lebens-/Ehe-/Wasauchimmer-Partner und Kinder ausgenommen. Nenne sie.

die Bobbel, die Daggi und Sabrina/Hedi :-) gut gerettet puh, auf mein Sinnbild der Liebe mag ich aber auch gar nicht verzichten und all meine Bornheimer-Mädchen, meine Tee-Trink-Freundin auf der Arbeit und Markus, Rene, Iris ...

4. Die Glücksfee schenkt dir 2 Mio. Euro, unter der Bedingung, dass du eine davon für wohltätige Zwecke spendest - an wen geht die Million?

ich würde es für Kinder spenden, wahrscheinlich an ein Kinderheim.

5. Was wird dein nächstes Haustier? Wie heißt es?

Eine Maus, wie sie heißen wird, weiß ich noch nicht, muss ich den Feli fragen...

Kirstin hat sie gefunden bei Myriam, vielen Dank meine Liebe!

ein sehr aktuelles Thema, der Mann und das Mädchen, die Herbst-Frühling-Beziehung einmal anders betrachtet

Zeit für Gedankenketten


* Ich bin lieber die Ex als die Neue

* Ich bin lieber die Geliebte als die Betrogene

* Die Seele nimmt die Farbe der Gedanken an

* Bescheuerte Frauen haben bescheuerte Typen, die Aussage "so ein netter Mann und so eine bescheuerte Frau" ist Schwachsinn. Ein netter Mann mit Charakter und Niveau holt sich keine Frau ins Haus, die einen Knall hat, den man eine Meile weit riechen kann.

* Warum ist an jeder schönen Jacke eine Flokati-Applikation? Wir sind doch keien Inuit

* Gestern gelesen in der "Maxi" zum Thema ältere Frauen und junge Männer "Typen mit Skateboard haben eben mehr Sex als Jungs mit einem A4" Ja, das lassen wir doch mal so im Raume stehen, wenn ich mir die Jungs in den Audis so ansehe glaube ich das unbesehen. (Obwohl ich den Audi wirklich gut finde)

* Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass, sondern Gleichgültigkeit

* Ich habe einen neuen Mann in meinem Leben der mir ein Vogelhäuschen baut, wer kann schon so etwas von sich behaupten, da leck mich doch die Waldfee, bin ich vorne ...