Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Donnerstag, 24. Dezember 2009

still in love with this song

Weihnachten














Heute ist Weihnachten, hm, ich hab jedes Gefühl für dieses Fest verloren. Wer hätte gedacht, das mir das passieren würde. Ich war die Weihnachtsmaus schlechthin, es gab kaum einen größeren Fan und heute wünschte ich, es würde einen Knall geben und der Frühling wär da.

Vielen um mich herum geht es nicht anders, sie Täuschen wegen der Kinder, der Partner, der Familie und am liebsten würden sie sich die Decke über den Kopf ziehen und einfach warten, bis es vorbei ist.

Die Zeiten sind nicht schön, wirklich ganz und gar nicht und zwar für die meisten von uns, wie ich in den letzten Tagen feststellen musste. Ich kenne eine Mutter die sich entscheiden musste zwischen einem wirklich wichtigen Medikament für sich und Weihnachtsgeschenken für ihren Sohn, ein Onkel liegt im Sterben, eine ehemalige Freundin hat ihren Mann und drei kleine Kinder verlassen um in der Nachbarschaft mit ihrem Geliebten weiterzuleben, eine Geschichte jagt die nächste. Mir geht es gut, es ist nicht so, dass ich leide oder etwas ähnliches, aber ich freue mich auch nicht, ich bin einfach froh, wenn die Tage vorbei sind.

Im nächsten Jahr suche ich mir einen neuen Job, werde sparsamer leben, wieder mehr Bücher lesen, mich gesünder ernähren und auf jeden Fall mehr Fotos schießen. Derzeit sind 1203 Bilder auf meiner Speicherkarte, nächstes Jahr sollen es doppelt soviele sein.

Als denn, ich hoffe ein jeder findet was er sucht im nächsten Jahr, engelsschöne und rentierstarke Weihnachten und jede Menge Herz!

Änni

Montag, 21. Dezember 2009

Für einen der auszog das fürchten zu lernen


Abwarten

nicht gleich was sagen müssen

langsam größer werden, ausgären, nicht früher

alles hergeben

keine Halbheit offenbaren

Ertragen unfertig zu sein.

Baustelle der Ganzwerdung

am Himmel hängen

unvoll noch nicht regnen

Es auszuhalten,

nichts bewirken zu können

zwischen den Welten.

Aufgespannt wie ein Segel

das durch den Wind gebauscht

noch nichts bewegen kann,

weil der Anker nicht gelichtet wird.

Happy Weekend









heute mal nur Bilder und die Erkenntnis, es gibt keine größere Macht als Sex.

Donnerstag, 17. Dezember 2009

Hochmut ist eine feine Sache, je hochmütiger ein Mensch ist, desto größer ist die Scham beim Fall. Es gibt Menschen, die merken gar nicht, dass sie bereits Kopflos sind. Zusehen und abwarten, die arroganten Mundwinkel werden alsbald zu den "ich habe den falschen Mann geheiratet" Mundwinkeln

Vielleicht habe ich keine Nasolabialfalten, weil ich nie geheiratet habe?

Hält "Ledig sein" jung?

Dienstag, 15. Dezember 2009


Kennt ihr Menschen, die euch wahnsinnig auf die Nerven gehen, die immer das falsche sagen und euch innerhalb von Sekunden auf die Palme bringen? Die immer genau das sagen, was man gar nicht hören will?

Natürlich sind diese Leute lästig, aber auch genau an diesen Leuten wachsen wir. Im Umgang mit ihnen lernen wir uns zu beherrschen oder uns zu wehren.

Wir müssen uns mit ihrer Kritik auseinandersetzen oder lernen uns nicht davon runter ziehen zu lassen. So ärgerlich das auch ist, sie machen uns stark wenn wir uns auf sie einlassen! Sie aktivieren den Kämpfer in uns und zwingen uns dazu uns mit Dingen zu beschäftigen die wir lieber ignorieren würden.

Letztlich wachsen wir daran - so nervig sie sind, sie tun unserer Persönlichkeitsentwicklung gut! DAS sind Arschengel!



Montag, 14. Dezember 2009

Nymphe


Verhaßt ist mir das Folgen und das Führen.
Gehorchen? Nein! Und aber nein - Regieren!
Wer sich nicht schrecklich ist, macht niemand Schrecken:
Und nur wer Schrecken macht, kann andre führen.
Verhaßt ist mirs schon, selber mich zu führen!
Ich liebe es, gleich Wald- und Meerestieren,
mich für ein gutes Weilchen zu verlieren,
in holder Irrnis grüblerisch zu hocken,
von ferne her mich endlich heimzulocken,
mich selber zu mir selber - zu verführen.

Friedrich Nietzsche

Freitag, 11. Dezember 2009

...

"Wenn zwei Bettler zusammenkommen und sich gegenseitig in die Tasche greifen, stellen sie erstaunt fest, dass der andere auch nichts zu geben hat."

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Hinweis

durch einen Hinweis bin ich darauf gekommen, dass es ganz schön merkwürdige Blogs gibt. Menschen die sich in Talk-Shows outen, Agrarökonome die Frauen suchen, Promis die Maden essen, nun ja. Menschen die ihre Sexualität posten? Mit Bildern, Adressen und allem Schnipp-Schnapp für jeden zugänglich? Jau, da ist mal Fremdschämen angesagt.

Alles, immer da wo es hingehört, nämlich in die Privatsphäre des Einzelnen. Ob Menschen auf entsprechende Partys gehen, Clubs aufsuchen, was auch immer, das sei jedem selbst überlassen, aber bloggen? Schwachsinn.

Ich mag am bloggen, dass sich jeder entscheiden kann ob er den Beitrag liest oder eben nicht. Anders als in den ganzen Social-Communitys bei denen man praktisch gezwungen ist, den geistigen Müll eines so jeden zu lesen, der in der "Freundesliste" auftaucht, ist es hier so, dass man sich entscheiden kann, wessen geistiger Genialität man folgen möchte. :-)

Zeit der Pillen

Folie 7
Es ist die Zeit des schnellen Essens und der schlechten Verdauung, der großen Männer und der kleinkarierten Seelen, der leichten Profite und der schwierigen Beziehungen. Es ist die Zeit des größeren Familieneinkommens und der Scheidungen, der schöneren Häuser und des zerstörten Zuhause. Es ist die Zeit der schnellen Reisen, der Wegwerfwindeln und der Wegwerfmoral, der Beziehungen für eine Nacht und des Übergewichts.

Es ist die Zeit der Pillen, die alles können: sie erregen uns, sie beruhigen uns, sie töten uns.

Zitat George Carlin

Dienstag, 8. Dezember 2009

Telefone und Inseln

ich liebe mein I-Phone, diese Liebe hat mich selbst überrascht, ich hatte nicht damit gerechnet. Ich bin eine Label-Ische, ich steh auf all diesen Schnickschnack, ich habe gern Pferdchen und Flaggen auf meiner Kleidung und deshalb musste ich natürlich auch ein solches Designer Ding mein eigen nennen. Ich war nicht von Anfang an begeistert, aber inzwischen liebe ich es. Wenn ich ehrlich bin, weiß ich gar nicht mehr, was ich ohne es getan habe :-)

Beim Kauf dieses Telefons bekommt man Apple-Aufkleber, sehen hübsch aus, ich habe noch gedacht, wer braucht denn sowas? Eine Kollegin von mir, hat ihn auf die Bürotür geklebt, das fand ich noch ganz witzig, mein Sohn hätte den bestimmt schon auch schon irgendwohin gepappt, aber ich so als Erwachsene? Ich habe das Ding in mein Portemonaie gesteckt und da ruht es immer noch. Gestern mussten meine entzündeten Augen dann sehen, es gibt Menschen die das Ding aufs Auto kleben! Menschen die gar kein I-Phone haben, sondern zu denen zählen, die bei einem hier nicht genannten Billiganbieter zu Dumpingpreisen telefonieren.

Wie bescheuert ist denn sowas? Ich oute mich als Apple-Fan und Apple-Nutzer und habe gar keins? Man klebt sich doch auch keinen "Laurence an Board" Aufkleber auf das Auto, wenn man kein Kind hat, oder das Kind Kevin heißt :-)). Also jedenfalls dachte ich das, bis gestern.

Hier wird Zugehörigkeit zu einer Gruppe Mensch signalisiert, der man nicht angehört, klassischer Fall von Profilneurose. Neben dem I-Phone Aufkleber zierte auch ein Sylt Aufkleber das edle Gefährt ... mein lieber Scholli, hier klebt sich aber einer das Leben schön...

Donnerstag, 3. Dezember 2009
















bald fahren wir nach Oberstaufen, dort verbringen wir Weihnachten und Sylvester mit unseren liebsten Freunden. Das liebliche Kind und ich freuen sich schon ganz schrecklich.

Frauenlogik! - Für Männer schlicht unerreichbar...


Ich (eine sie) fahre mit einem Bus nach Hause.

Der Bus ist etwas voll, also erspare ich mir das Durchdrängeln zum Stempelautomaten und möchte eine Frau vor mir bitten, meine Karte für mich abzustempeln.

Aber wie spreche ich sie am besten an, mit du oder Sie?

An der vorletzten Haltestelle ist sie nicht ausgestiegen, also fährt sie mit bis zur letzten Haltestelle.

Ich schaue sie mir genauer an. Sie hat eine Flasche Wein dabei, also fährt sie sicher zu einem Mann.

Die Weinflasche ist nicht gerade die billigste, also muss es ein hübscher Mann sein.

Bei uns im Dorf gibt es nur zwei hübsche Männer - mein Mann und mein Liebhaber.

Zu meinem Liebhaber kann sie nicht fahren, da ich selbst dorthin unterwegs bin.

Also fährt sie zu meinem Mann. Mein Mann hat zwei Geliebte - Katrin und Andrea.

Katrin hat doch gerade Urlaub...

Ich: "Andrea, kannst du bitte die Karte für mich stempeln?"

Andrea: "Kennen wir uns??????"

Samstag, 28. November 2009

Gestern habe ich Elsässer Flammkuchen auf dem Godesberger Weihnachtsmarkt gegessen - zusammen mit einer geliebten Freundin, die hier aber nicht benannt werden möchte :-) - sehr sehr lecker, die Variante mit Lachs ist allerdings der klassischen Variante mit Schinken vorzuziehen, dazu lief "die Feuerzangenbowle" auf Großleinwand, sehr idyllisch. Heute gehen wir zum schlittschuhlaufen zwischen den Museen, da freuen sich die Kinder schon seit Tagen drauf. Am Abend werden wir dann den China-Imbiss bemühen, letzte Woche sind wir nämlich ziemlich aufs Näschen gefallen mit unserem eigentlich heißgeliebten Pizzaservice aus Villip, wir haben uns so auf die leckere Pizza gefreut, als der Bursche dann kam, war die Pizza kalt und augenscheinlich hatte er eine Vollbremsung hingelegt, denn der Belag lag komplett neben der Pizza in der Packung.


Außerdem waren wir gestern in einem Pelzgeschäft, ich war noch nie in einem Pelzgeschäft, Pelz ist toll, ich habe mir ein paar Handstulpen aus Lammfell gekauft, Ugg-Boots für die Hände quasi.

Und Schokolade aus Schafmilch habe ich für mein Allergiegeplagtes Kind erstanden, er findet sie super.

Am Flughafen war ich gestern Abend auch noch, einen Freund abholen, der aus London zurückkam, blöd nur, dass gestern Abend zwei Maschinen aus London ankamen und ich deshalb auf der falschen Ebene stand, wir haben uns wechselseitig eine halbe Stunde trotz Handykontakt gesucht. Ich gestehe ein, mein Orientierungssinn ist nicht der beste.

Alle Menschen sind als Föten weiblich, irgendwann wird aber bei denen, die später Jungs werden, das Gehirn mit Testosteron überschwemmt, dabei werden bestimmte Dinge umprogrammiert, so ist es mit dem Orientierungssinn, der kommt nämlich erst nach dem Testosteron-Tsunamie, das Kommunikationszentrum fällt übrigens auch dieser Überschwemmung zum Opfer, das erklärt ja nun so manches.

Habe ich alles mal gelesen innerhalb einer Studie der Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Ich glaub gar nicht das Männer und Frauen wirklich so unterschiedlich sind in ihren Gefühlslagen, allerdings, glaube ich, dass sie ganz unterschiedlich damit umgehen, weil die Prioritäten anders liegen. Während Weibchen doch sehr an ihrem Heim und ihrer Brut hängen steht für Männer immer noch die Männlichkeit im Vordergrund, bedeutet, Männerrituale eben, wie Fußball, Karten spielen, Bier trinken, bisschen Protzen was sie alles schon erlebt bzw. flachgelegt haben, solche Dinge eben, was nicht heißt, das sie ihr Zuhause, das Weibchen und die Brut nicht schätzen, aber Jungs müssen eben Jungssachen machen, sonst sind sie Looser.

Ein Kerl ist eben ein Kerl, im Zweifel ein wilder Kerl. Heute sind so viele Frauenversteher unterwegs, das ist manchmal zum fürchten. Allerdings muss ich dazu sagen, so mancher tut auch nur so, weil er denkt Frau will das hören. Sätze wie "Pornos finde ich schrecklich, so reaktionär und Frauenverachtend" gefolgt von "ich brauche schon eine gewisse Gefühlslage um mit einer Frau zu schlafen" sind natürlich toll und werden gern gehört, sind aber leider, leider gelogen. Pornos mögen alle Jungs und die Gefühlslage die zum Beischlaf benötigt wird, ist Trieb und für die visuelle Seite Schlüsselreize und die haben schließlich 98% aller Frauen.

Freitag, 27. November 2009

ich mag einfach die Farben die der Mann benutzt unheimlich gerne, er ist toll, ein Mann nach meinem Geschmack und heh, er hat eine 20 Jahre jüngere Freundin, genau wie im echten Leben - nur ist die Model und unheimlich hübsch, das ist im echten Leben oft anders :-)



Donnerstag, 26. November 2009

Norwegen


Absolut empfehlenswert "Gebrauchsanweisung für Norwegen" ein wunderbares Buch!

Lustig, interessant und einfach göttlich!


Mittwoch, 25. November 2009

ich hab die yumyum-nudeln dank meiner persönlichen Ökotrophologin B. aus B. gefunden! Da wird sich aber einer heute Nachmittag freuen! Wirklich lecker sind die wahrscheinlich schon aber auch heavy ungesund - 3 Geschmacksverstärker, diverse E ... und die Kohlenhydranten - also hochkalorisch und null gesund. Sei es drum, Sushi ist auch nicht immer eine Lösung! Ich habe gleich mal 8 Pakete gekaufte, da bin ich auf der sicheren Seite, für € 0,39 per Stück kann man sich doch mal total gehen lassen. Wenn es nix für uns ist, verschenke ich das Zeuch halt an die drei arbeitslosen Strolche die vor Weihnachten immer verkleidet vorbei kommen und die Eingangstüre mit Kreide vollschmieren. Diese Jugend :-)

Heute Mittag gab es "Green Chicken Curry Bento" im geliebten Makiman. Schee wars, wie immer.

Ich muss mich wirklich noch einmal mit der 5 Elemente Küche befassen

Wenn es nicht läuft: Count to ten

Dienstag, 24. November 2009

Grau, kalt, regnerisch, im gegenüberliegenden Gebäude sitzt ein Mann in typischer Manneshaltung - zurückgelehnt, die Beine gespreizt, Arme hinter dem Kopf verschränkt - vor seinem Schreibtisch und beobachtet mich, er tut natürlich so, als würde er es nicht tun, er tut es aber. Was würde er wohl tun, wenn ich jetzt aufstehen und mich am Fenster ausziehen würde? Wahrscheinlich rüberkommen, also lassen wir es, statt Schreibtischsex gibt es jetzt wohl eher anderes zu tun. Heute ist der ideale Tag um Essen beim Chinesen zu holen, lecker, süß-sauer, scharf und heiß, das wird ein Fest! Vielleicht sollte ich mir einen Asiaten ins Haus holen, wenn die alles so gut können wie Kochen hätte ich bestimmt viel Freude an ihm. Leider sind diese Jungs immer so klein, klein bin ich selber, also kommt doch wieder die oberflächliche Seite zum Zuge und schon ist er dahin, mein Traum vom kochenden Friend with benefit. Männer haben es so viel besser als wir Mädels, ich bin manchmal richtig neidisch, die Selbstverläugnung, das fehlende Gewissen, diese ganze "ich quatsch mich einfach riesig"-Mentalität. Toll, ein absolutes WILL ICH AUCH HABEN!

Was zum Henker sind eigentlich JummJummNudeln? Das liebste aller Kinder nervt mich schon seit Tagen damit! Ich recherchiere ....

Montag, 23. November 2009


die Erkenntnisse des Wochenendes sind zu umfangreich um sie hier zu posten. Ein paar Kleinigkeiten nur

* Emergency Room ist doch sehenswert








* Frauen meines Alters die alleine leben, tun dies in der Regel mit Absicht - oft ohne sich dessen bewußt zu sein - und "komischer"weise tun es auch nur die, die es sich leisten können, die anderen küssen lieber den Frosch unentwegt (oder sollte ich sagen: "seinen" Frosch? ist das zu schlüpfrig?) ... das älteste Gewerbe der Welt im Kleid der Hausfrau ...

* ich hab es leider wieder nicht geschafft zu handygrafieren ...

* Menschen die sagen "Sex wird überbewertet" sind zumeist diejenigen denen sowieso kaum einer beischlafen möchte (Dumm sind sie oft on-top, aber Dummheit schützt, was der Mensch nicht weiß, macht ihn nicht heiß)

* Männer die sagen "Ich steh nicht auf jüngere Frauen" lügen, denn zumindest in einer Hinsicht stehen sie auf jeden Fall auf sie, der geneigte Leser darf raten, es sind nicht die Kochkünste die hier zu stehenden Ovationen führen


* Ich schau mir "Twilight" im Moms-Cut an, da sieht man nicht nur Edwards Zähne!

* Mein neuer Duft ist eine Mischung aus Orangen und Mandarinchen, ich bin eine wandelnde Weihnachtsversuchung im roten Röckchen.




hach, sie ist einfach göttlich ...

Freitag, 20. November 2009

Poesie


Wochenende, Sonnenschein, Plätzchen backen, lustigen Gedanken nachhängen, mit einer lieben Freundin ins Städtchen gehen, Tee kaufen, Kleidchen anziehen und endlich mal wieder gescheite Fotos für meinen Blog handygrafieren, ein altes Schmuckstück wiedergefunden .... ohhhhh, wilde Zeiten waren das, vielleicht sollte ich am Wochenende doch nochmal einen Abstecher ins Silberhaus einplanen, süßer Schmerz ...
Wonnige, süße, sanftzartbittere Zeiten sind das wieder

Donnerstag, 19. November 2009

Lecker



Zutaten für 4 Personen:
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Dose (446 ml) Ananas
  • 3 Stangen (à ca. 200 g) Porree (Lauch)
  • 1 kg Rindergulasch
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Dose (850 ml) geschälte Tomaten
  • 1/2 l Gemüsebrühe (Instant)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Edelsüß-Paprika
  • 2-3 EL Weißwein-Essig
  • 1 Bund Petersilie
  • nach Belieben Majoran


Zwiebel schälen und grob würfeln. Ananas auf ein Sieb gießen, Saft dabei auffangen. Ananasringe in Stücke schneiden. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Fleisch waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und eventuell etwas kleiner schneiden. Fleisch, Zwiebeln, Porree, Tomatenmark und Ananas in einen Bräter füllen, Tomaten, 100 ml Ananassaft und Brühe zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und alles vermengen. Bräter in den vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) stelllen und die Suppe ca. 3 Stunden garen. Anschließend nochmals mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Suppe mit Petersilie bestreut und nach Belieben mit Majoran garniert servieren

Herz und Seelewärmend :-)

Mittwoch, 18. November 2009

Dienstag, 17. November 2009

mmhhhhh


Erkenntnisse des Wochenendes sind:

* Karneval ist doch schön :-)

* Arroganz zahlt sich manchmal aus

* Die Liebe ist ein seltsames Spiel

* Der Spruch "dumm p... gut" ist so nicht richtig, er muss lauten "Billig geht immer und tut auch alles für ein kleines Glück" - das ist aber keine Erkentnis des Wochenendes, sondern, dass wußte ich schon vorher, Klischees werden halt immer wieder gern erfüllt.
Billigen Weiber beischlafen das ist eine Sache die geht durch alle Generationen und ist unabhängig von sozialem Stande und Bildung.


Donnerstag, 5. November 2009

Dienstag, 3. November 2009

Männer




Wenn ich ein Mann wär, mein lieber Scholli :-) dann ging es aber richtig ... Ich würd sie dem Alphabet nach abfrühstücken, keine Rückmeldung am nächsten Tag, mein Handy würd ich sowieso nur abfragen, wenn mir grad danach ist und vor allen Dingen, würde ich mich und mein Handeln stets großartig finden!

Donnerstag, 29. Oktober 2009

Berry - Mademoiselle


schon komisch, manche Menschen streifen uns nur und trotzdem hinterlässt die Berührung tiefe Gefühle, während andere sich wirklich um uns Bemühen und kaum wahrgenommen werden. Warum fühlen wir uns hingezogen zu dem was wir nicht haben können und auch nicht haben sollen?

Ändern wir uns wirklich nie?
Bleiben wir immer Teenie?
Ist das Leben ein gordischer Knoten?

Es gibt noch so viele Forschungsprojekte ...

Mittwoch, 28. Oktober 2009







Petterson
und Basilikum
Der Sommer riecht für mich nach Basilikum und Petterson macht sich gut im Basilikum :-) ich lieb sie alle beide :))

Montag, 26. Oktober 2009


Ich trage Dein Herz !

Ich trage Dein Herz bei mir.

Ich trage es in meinem Herzen.

Nie bin ich ohne es.

Wohin ich auch gehe, gehst Du meine Teure.

Und was auch nur von mir allein gemacht wird, ist Dein Werk, mein Schatz.

Ich fürchte kein Schicksal, weil Du mein Schicksal bist, mein Liebling.

Ich will keine Welt, weil Du meine Schöne, meine Welt bist, meine Liebste.

Hier ist das tiefste Geheimnis, um das keiner weiß.

Hier ist die Wurzel der Wurzel.

Und die Knospe der Knospe.

Und der Himmel des Himmels, eines Baumes namens Leben.

Der höher wächst, als unsere Seele hoffe, unser Geist verstecken kann.

Das ist das Wunder, das den Himmel zusammen hält.

Ich trage Dein Herz.

Ich trage es in meinem Herzen.

i carry your heart with me" E.E. Cummings

Donnerstag, 22. Oktober 2009

I love to love! I love to love! I love to love!
I love to love!
I love to love! I love to love!
I love to love!
I love to love! I love to love!
I love to love!
I love to love! I love to love!
I love to love! I love to love! I love to love!
I love to love! I love to love! I love to love!

Mittwoch, 21. Oktober 2009

„Worin besteht der Ruhm auf Erden,
der die Wenigen von den Vielen trennt?
Von lauter Leuten gekannt zu werden,
die man selber gar nicht kennt.“

-----kästner

* Leben ist wie Monopoly, mal hast du die Schloßallee und mal den Südbahnhof.

* Aussehen entscheidet über das Kennenlernen, Charakter über das Zusammenbleiben.

* Melancholische Jahreszeit!

* Ich habe eine Brezel-Kette und Brezel-Ohrringe :-)) die sind sehr hübsch! Die Kette trage ich täglich, vielen Dank an die edle Spenderin :-))

Montag, 19. Oktober 2009

Wahrheiten des Wochenendes sind:

Liebe macht aus Menschen Idioten!

Was interessiert mich mein blödes Geschwätz von gestern!

Frauen sind manchmal echt zum fürchten!

Grey's Anatomy ist doch echt schön!

Donnerstag, 15. Oktober 2009

"ich wünschte, man könnte schöne Momente so wie diesen in ein Marmeladenglas stecken, dann könnte man es zu anderen Zeiten wieder öffnen und sich daran erfreuen!"

Meine Marmelade wär immer Erdbeer, Erdbeeren sind sündig :-)

Mittwoch, 14. Oktober 2009

Stiefel

heute morgen war ich in unserem wunderbaren Supermarkt, vor mir ca. 8 Männer (alle aus dem gleichen Malerbetrieb meiner Heimatgemeinde) an der Brötchentheke. Der Bäcker ist, wie bei den meisten Supermärkten - gegenüber der Kasse. Die Kasse war heute morgen mit nur einer Mitarbeiterin besetzt (war halt total früh, da ist noch nix los). Diese junge Dame erhob sich nun in ihrem Kassenverschlag, verließ diesen um keine Ahnung was zu tun.

In unserem Supermarkt tragen die Mädels obenrum dunkelrote Kittel bis zur Hüfte, Hüftabwärts war die Lady mit einer knackigen Jeans - an einem durchaus gut geformten Leib - und! kniehohen Stiefeln (Absatzhöhe ca. 12 cm) bewandet. Ich dachte "geil, oben Kassiererin, unten Hure" die Blicke aller! Männer gingen wie magisch angezogen zu ihr. Großartig! Aussage des neben mir stehenden und meinen Blick bemerkenden Chefs der o.g. Malerfirma "Männer sind so, wir stehen auf sowas!" Ja! Das wissen wir Mädels, schön ist aber immer noch, Bestätigung dafür zu finden. Pretty-Woman, du stirbst nie!

Kisses

Dienstag, 13. Oktober 2009


"Trag dein Haar lang, Männer brauchen mehr als einen Arsch, um sich festzuhalten

Männer lieben es, wenn Frauen essen in den Mund nehmen, das aussieht wie ein Penis

Ruf den Kerl nie an. Ruf ihn auch nie zurück. Er muss DICH anrufen

Männer sind visuell fixiert. Sie brauchen enge Jeans und einen BH, bei dem die Brüste oben rausgucken und Hallo sagen.

...ein gefakter Orgasmus ist besser als gar kein Orgasmus"

Absolut richtig, kann ich alles nur so unterschreiben!

Liebe sollte sein wie ein Band, dass Menschen miteinander verbindet, sie sollten auf eine schöne Art und Weise ineinander verwoben sein. Was ich erlebe ist, dass die Liebe ist wie ein Kabelbinder, sie macht den Menschen zum Sklaven seiner Gefühle. Oft über Jahre sind Menschen miteinander verbunden, die realistisch betrachtet nicht mehr miteinander verbunden sein sollten, wechselseitige Kränkungen, Respektlosigkeiten, Vertrauensbrüche, die ganze Palette, trotzdem ist die Liebe immer noch da. Sie macht uns zu Spielbällen, zu Menschen die man eigentlich nicht mehr ernst nehmen kann, aber das Leben ist ein Spiel und ich will kein Spielverderber sein.

Montag, 12. Oktober 2009

Eine Partnerschaft ist eigentlich ein Art Tauschgeschäft, das Geben und Nehmen möglichst ausgeglichen regelt. Sie basiert auf einem willentlichen Entschluss und kann jederzeit aufgekündigt werden.In der Liebe hingegen ist genau das undenkbar: Der Mensch empfindet sie als schicksalhafte Macht, die bedingungslos und absolut ist. Liebe wird geschenkt, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Man kann sie weder einfordern, noch kann man sie aus eigenem Entschluss beenden

Freitag, 9. Oktober 2009

Das Leben ist eine Geisterbahn

...hinter jeder Tür, die du öffnest, steht ein neuer Geist. Es geht doch nur noch darum: wirst du gefickt oder fickst du den anderen? Grad die Arroganten, die "Näschen-in-die-Luft-halter" sind gern betroffen, machen einen auf dicke Hose und sind hintenrum schon angezählt. Ich habe schon so viele fallen sehen, dass ich bei so manchem nur noch ungläubig den Kopf schütteln kann. Wie oft hör ich den Satz "was ich dir jetzt erzähle, dass glaubst du nicht ..." doch, ich glaub es, denn es gibt nichts was es nicht gibt. Ich selbst habe schon unglaubliche Dinge am eigenen Leib erlebt, von daher, verlass dich nur auf dich selbst, dann weißt du was mit dir geschieht. Weisheit ist:

ein gerüttelt Maß an Demut vor dem Leben, hat noch niemandem geschadet.

Donnerstag, 8. Oktober 2009

Makiman I love it ...

Gestern war ich mit der liebsten meiner Kollegen-Freundinnen bei "Makiman" in Bonn essen. Es war lecker, richtig lecker. Die Auswahl ist gut und gesund, sehr empfehlenswert. Das Ambiente ist in Ordnung, ist alles nicht so ganz mein Geschmack, aber typisch Asia eben, nett sind sie auch dort.
www.makiman.de


I am T, count on me :-))

Rainer Maria Rilke


Man muss nie verzweifeln, wenn einem etwas verloren geht, ein Mensch oder ein Glück; es kommt alles noch herrlicher wieder. Was abfallen muss, fällt ab; was zu uns gehört, bleibt bei uns, denn es geht alles nach Gesetzen vor sich, die größer als unsere Einsicht sind und mit denen wir nur scheinbar im Widerspruch stehen. Man muss in sich selber leben und an das ganze Leben denken, an alle seine Möglichkeiten, Weiten und Zukünfte, denen gegenüber es nichts Vergangenes und Verlorenes gibt.
Rainer Maria Rilke

Dienstag, 6. Oktober 2009


Krödiblödi ...

Mein Sohn ist allergisch gegen Milch- und Hühnereiweiß, na supi, das schränkt ja jetzt unser Leben mal so gar nicht ein


... Bye, bye Leckrigkeiten der milchigen Art, Adieu Spiegelei, es war schön mit euch. Von nun an gibt es Mandelmilch, Ziegenmilch, Sojamilch, Schafmilch ...

(wer mich kennt, weiß, ich bin ja eigentlich eine alles essende Woll-Milch-Frau - aber vor dem Wort "Milch" steht bei mir "Kuh" und nix anderes, alles andere macht mich schaudern ... ) Ich hoffe jetzt einfach mal, dass die Milch des Bauern meines Vertrauens aus unserem Nachbardorf trotzdem geht.

Eine Skandinavischen Studie hat ergeben, dass Kinder die Milch direkt vom Bauernhof bekommen, weniger Allergien ausbilden, meine Recherche hat ergeben, dass die Milch direkt vom Bauern nicht homogenisiert wird und dadurch eben weniger zu Reaktionen hervorruft. Nun denn, aber für die Eier gibt es wohl keinen Ersatz und das in der Weihnachtszeit ojeeeee.

Montag, 5. Oktober 2009

Wochenende


das untere Bild ist übrigens Frühstück :-)

* aufräumen
* wegwerfen
* kochen
* stricken
* waschen
* Waffeln
* Gespräche
* Sehnsucht verspüren
* Grübelzwang
Kernfrage: Warum ist es Frauen wichtiger ein Teil einer Beziehung zu sein als autonom? Wie dumm und faul muss man sein, um sein Leben in die Hand eines Menschen zu legen, der einem jederzeit den Boden unter den Füßen wegziehen kann? Wie schnell sind Kisten gepackt und Wohnungsschlüssel von der einen Hand in die andere gewandert. Wenn Frauen sich auf den Kindsvater verlassen, habe ich da noch Verständniss , aber sein Leben auf einen Mann zu setzen, der keine Verpflichtung verspürt - und letzlich gesetzlich auch keine hat - ist arg grenzdebil. Ich bin wirklich, wirklich froh, dass ich mein Leben dank meiner Arbeit selbst bestimmen kann, hätte ich anders gespielt, würde mir heute beim Streit mit dem Kindsvater ein ums andere Mal der Popo auf Grundeis gehen. Ich wäre faktisch gezwungen zu Schweigen aus Angst, wirklicher Existensangst. Mit 40 noch in Lohn und Brot zu kommen, ist äußerst unwahrscheinlich (klaro Putzen oder Regale einräumen geht immer und ist schließlich auch Arbeit), so mancher bleibt wirklich nichts anderes, als sich zu prostituieren. Ein schreckliche Entwicklung zeichnet sich da ab. Ich kenne die ersten Frauen in meinem Umfeld, die auf Sozialhilfeniveau abgerutscht sind und HALLO! ich lebe in einem Teil von Deutschland, in dem das Pro-Kopf-Einkommen das höchste in NRW ist.

Mittwoch, 30. September 2009

Menschen ändern sich nicht




Gestern sah ich eine Folge meiner Lieblingsserie "Dr. House", seine Aussage: "Menschen ändern sich nicht" das stimmt, genau wie Klischees fast ausnahmslos bestätigt werden.

Menschen ändern sich nicht, es ändern sich die Umstände oder das Umfeld, aber die Grundausrichtung bleibt. Geber bleiben Geber, Nehmer immer Nehmer, ein Betrüger ein Betrüger, die Verhaltensmuster werden stur weitergelebt, weil, so war es ja immer schon. Aber wieviele Frauen glauben, für sie und nur für sie würde sich ein Mann ändern? Fast alle "bei mir wird das alles anders..." ja, klar. Es gibt eine unausweichliche Wahrheit: guck dir an, wie ein Mann seine Ex-Frau behandelt und du weißt, wie du als nächstes behandelt wirst! So einfach ist das. Verstellen kann sich ein jeder für eine Weile, aber dauerhaft kriegt das keiner hin. Im stillen Kämmerlein oder des Nächtens, wird dann doch wieder ein jeder zu dem, der er immer war. Frauen sollten einfach lernen, damit zu leben, Männer fahren mit dieser Nummer schon seit Jahren sehr erfolgreich, insofern, wird es auch immer so bleiben. Ist doch eigentlich ziemlich einfach! Männer sind halt primitiv, grade deshalb sind sie halt auch glücklich.

Dienstag, 29. September 2009

graugraugraugraugrau....

so ist heut der Tag, nichts schönes gab es heute, auch keinen erhellenden Gedanken. Ich habe heute allerdings etwas über die Instyle gelesen, die liegt immer noch ungelesen bei mir rum, da sollte ich vielleicht mal schmöckern, vielleicht bringen mich ja die bunten Seiten besser drauf.

Aber egal, ob man die Instyle oder ein anderes Magazin aufschlägt, die Preissteigerungen haben sich augenscheinlich nur in meinem bzw. der Geldbeutel derer niedergeschlagen, die ich so kenne, alle anderen scheinen sich über z.B. einen Jeans-Preis von € 285,00 - für welche Marke auch immer - nicht zu wundern. Sei es wie es sei, ich finde es gänzlich überzogen, ich hab zwei dieser Teile in meinem Kleiderschrank "bevorratet", beide waren ganz guter Qualität, aber im Zweifel ihr Geld nicht wert. Die eine habe ich verschenkt, weil sie zu groß geworden ist :-) (freu!) , die andere kommt sozusagen nicht oft unter Leute, sie fristet ein "Schrankdasein" mit ein paar anderen Schätzchen. Ich hab die Dinger gekauft, weil sie mich hochgelobt von vielen Seiten anstarrten, wenn man das Ding Samstag beim Einkaufen trägt - vorzugsweise auf dem Wochenmarkt oder beim Biobauern - ist man schwuppsdiwupps in der Masse verschwunden, denn neben dem "Reisenthiel-Körbchen" ist diese Jeans wohl in jedem gediegenen Haushalt zu finden. Fazit: ich trag lieber Kleider am Samstag und wenn Jeans, dann die von G-Star, die sind nämlich cool und nicht so teuer.

Montag, 28. September 2009

mmmmhhhhhh, lecker


Am Samstag war ich mit der besten aller Nachbarinnen bei wunderschönen Wetter in Bad Godesberg bei "Segafredo", einfach köstlich! Einen besseren Latte Machiato habe ich noch nirgendwo getrunken!
Sehr, sehr empfehlenswert! Genießen und gucken, schön war das. Tee habe ich auch gekauft, "Nana-Minze", hier ist der Duft allerdings köstlicher als der Geschmack des Tees im Nachgang.

Ugg-Boots

die Uggs, ich hab sie wieder ausgegraben und ich muss sagen: herrlich, weich, kuschelig, soft, einfach schön :-)) - also im Gefühl, Aussehen wie immer grenzwertig. Ich finde immer noch ein must-have, auch wenn sie nur einmal im Jahr zum Einsatz kommen. Im Übrigen, wird man mit den Dingern immer angequatscht, jeder hat was dazu zu sagen, der eine findet es einfach nur mutig, der nächste hässlich, der Dritte hätte sie einfach auch gern, also wer kein Gespräch über Schuhe scheut, ran an die schäbigen Dinger ...