Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Samstag, 28. November 2009

Gestern habe ich Elsässer Flammkuchen auf dem Godesberger Weihnachtsmarkt gegessen - zusammen mit einer geliebten Freundin, die hier aber nicht benannt werden möchte :-) - sehr sehr lecker, die Variante mit Lachs ist allerdings der klassischen Variante mit Schinken vorzuziehen, dazu lief "die Feuerzangenbowle" auf Großleinwand, sehr idyllisch. Heute gehen wir zum schlittschuhlaufen zwischen den Museen, da freuen sich die Kinder schon seit Tagen drauf. Am Abend werden wir dann den China-Imbiss bemühen, letzte Woche sind wir nämlich ziemlich aufs Näschen gefallen mit unserem eigentlich heißgeliebten Pizzaservice aus Villip, wir haben uns so auf die leckere Pizza gefreut, als der Bursche dann kam, war die Pizza kalt und augenscheinlich hatte er eine Vollbremsung hingelegt, denn der Belag lag komplett neben der Pizza in der Packung.


Außerdem waren wir gestern in einem Pelzgeschäft, ich war noch nie in einem Pelzgeschäft, Pelz ist toll, ich habe mir ein paar Handstulpen aus Lammfell gekauft, Ugg-Boots für die Hände quasi.

Und Schokolade aus Schafmilch habe ich für mein Allergiegeplagtes Kind erstanden, er findet sie super.

Am Flughafen war ich gestern Abend auch noch, einen Freund abholen, der aus London zurückkam, blöd nur, dass gestern Abend zwei Maschinen aus London ankamen und ich deshalb auf der falschen Ebene stand, wir haben uns wechselseitig eine halbe Stunde trotz Handykontakt gesucht. Ich gestehe ein, mein Orientierungssinn ist nicht der beste.

Alle Menschen sind als Föten weiblich, irgendwann wird aber bei denen, die später Jungs werden, das Gehirn mit Testosteron überschwemmt, dabei werden bestimmte Dinge umprogrammiert, so ist es mit dem Orientierungssinn, der kommt nämlich erst nach dem Testosteron-Tsunamie, das Kommunikationszentrum fällt übrigens auch dieser Überschwemmung zum Opfer, das erklärt ja nun so manches.

Habe ich alles mal gelesen innerhalb einer Studie der Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Ich glaub gar nicht das Männer und Frauen wirklich so unterschiedlich sind in ihren Gefühlslagen, allerdings, glaube ich, dass sie ganz unterschiedlich damit umgehen, weil die Prioritäten anders liegen. Während Weibchen doch sehr an ihrem Heim und ihrer Brut hängen steht für Männer immer noch die Männlichkeit im Vordergrund, bedeutet, Männerrituale eben, wie Fußball, Karten spielen, Bier trinken, bisschen Protzen was sie alles schon erlebt bzw. flachgelegt haben, solche Dinge eben, was nicht heißt, das sie ihr Zuhause, das Weibchen und die Brut nicht schätzen, aber Jungs müssen eben Jungssachen machen, sonst sind sie Looser.

Ein Kerl ist eben ein Kerl, im Zweifel ein wilder Kerl. Heute sind so viele Frauenversteher unterwegs, das ist manchmal zum fürchten. Allerdings muss ich dazu sagen, so mancher tut auch nur so, weil er denkt Frau will das hören. Sätze wie "Pornos finde ich schrecklich, so reaktionär und Frauenverachtend" gefolgt von "ich brauche schon eine gewisse Gefühlslage um mit einer Frau zu schlafen" sind natürlich toll und werden gern gehört, sind aber leider, leider gelogen. Pornos mögen alle Jungs und die Gefühlslage die zum Beischlaf benötigt wird, ist Trieb und für die visuelle Seite Schlüsselreize und die haben schließlich 98% aller Frauen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen