Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Donnerstag, 27. März 2014

Hähnchen für absolute Kochanfänger .....


Hähnchenunterschenkel nach Thomas Knauf Art:

Zutaten: 

eine beliebige Menge Hähnchenunterschenkel, hier waren es 9 Stück 
Olivenöl
richtig viel Paprika Edelsüß
7 Umdrehungen aus der Salzmühle
4 Umdrehungen aus der Pfeffermühle

Deweiteren:

eine große ofenfeste Schale oder ein Backblech und ein Backpinsel

Die Schenkel in einer ofenfesten Schale verteilen und mit Olivenöl übergießen:


Paprika, Salz und Pfeffer über den Schenkeln verteilen:


Nochmals mit Olivenöl übergießen


Mit einem Backpinsel die Gewürz-Ölmischung verteilen:


Dann die Hähnchenschenkel drehen und ebenfalls mit der Würzmischung bestreichen, dabei verwendet ihr die Mischung die sich auf dem Boden der Form befindet



Und ab in den Ofen, bei 250 Grad mit Umluft sind sie in 50 Minuten, fertig.

Absolut einfach und mit Gelinggarantie, ein weiterer entscheidender Vorteil ist, das Fleisch bleibt bedingt durch die Haut immer saftig, sie lassen sich sehr gut in der Mikrowelle aufwärmen und verlieren dabei nicht ihre schmackhafte Qualität.

Wenn ihr in dieser Art ein ganzes Hähnchen zubereitet sollte ihr die Garzeit auf eine Stunde erhöhen, sicher ist sicher, denn Hähnchen muss immer komplett durch gegart werden.

Als Beilage nehmen wir immer Salat, es gehen aber natürlich auch Pommes, Maiskolben oder was immer euch dazu einfällt.

Dieses mal sind es iPhone Fotos, da dieser Content nicht geplant war und ich die Fotos ursprünglich für eine Kollegin geschossen habe, die ein Newbie beim kochen ist. 



Dienstag, 25. März 2014

Die Geiz ist geil Mentalität ...

geht mir sowas von auf den ...

Was ist das für eine Art zu Leben und zu konsumieren?

Geiz ist eine Sache die mich wirklich anwiedert, es gibt keine Eigenschaft an einem Menschen die mich so sehr abstößt wie Geiz. Ich habe auch lernen müssen es gibt:

a) Geber

und es gibt

b) Nehmer

und dazwischen gibt es eigentlich nix. Mit "Nehmern" gebe ich mich gar nicht erst ab, beim ersten Anzeichen werden sie sofort aus meinem Leben gestrichen. Ich liebe ja so Typen, die zu einem Nachhause kommen, sich umsehen und denken: "Hey, läuft bei denen, da halt ich mich doch mal gleich schadlos dran ..." Das hinter all dem sehr viel Arbeit und Herzblut steckt wird mal flott ausgeblendet, es wird so getan, als wäre uns das in den Schoß gefallen, praktisch ohne unser zutun und warum dann nicht einfach mal in Anspruch nehmen, daran teil zu haben?

Ich hab ja für mein Leben gern Gäste und bewirte sie, das ist gar kein Thema, ich verschenke ständig schöne Dinge an meine Lieben und nehme dafür Geld in die Hand, das war schon immer so. Wenn du mich zum Freund hast, hast du das "Rundum sorglos Paket" gebucht, ich kümmere mich um alles - manchmal zuviel, auch das gebe ich zu. Du kommst zu uns zu Besuch? Verlass dich darauf, es ist alles so wie du es dir wünschst, wie in einer Wellness Oase, es gibt Essen und Getränke nach Wunsch, Blumen stehen auf dem Tisch, die Musik passt zur Stimmung und ich nehme dich in den Arm und zeige dir, wie sehr ich mich freue dich zu sehen, so einfach ist das.

Aber wenn ich merke, dass ich als Wirt benutzt werde und man zu geizig ist, ein Blümchen in die Hand zu nehmen wenn man sich an meiner Gastfreundschaft gütlich tut, dann ist Schluss - wegen mir, können die Blumen auch auf dem Feld gepflück werden, vollkommen ok, niemand muss Geld in die Hand nehmen, Zeit reicht. Für Geizhälse habe ich ebensowenig Zeit wie für Faulenzer, beides geht nicht in Vanillas Welt.

Wollt ich nur mal gesagt haben!