Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Donnerstag, 27. März 2014

Hähnchen für absolute Kochanfänger .....


Hähnchenunterschenkel nach Thomas Knauf Art:

Zutaten: 

eine beliebige Menge Hähnchenunterschenkel, hier waren es 9 Stück 
Olivenöl
richtig viel Paprika Edelsüß
7 Umdrehungen aus der Salzmühle
4 Umdrehungen aus der Pfeffermühle

Deweiteren:

eine große ofenfeste Schale oder ein Backblech und ein Backpinsel

Die Schenkel in einer ofenfesten Schale verteilen und mit Olivenöl übergießen:


Paprika, Salz und Pfeffer über den Schenkeln verteilen:


Nochmals mit Olivenöl übergießen


Mit einem Backpinsel die Gewürz-Ölmischung verteilen:


Dann die Hähnchenschenkel drehen und ebenfalls mit der Würzmischung bestreichen, dabei verwendet ihr die Mischung die sich auf dem Boden der Form befindet



Und ab in den Ofen, bei 250 Grad mit Umluft sind sie in 50 Minuten, fertig.

Absolut einfach und mit Gelinggarantie, ein weiterer entscheidender Vorteil ist, das Fleisch bleibt bedingt durch die Haut immer saftig, sie lassen sich sehr gut in der Mikrowelle aufwärmen und verlieren dabei nicht ihre schmackhafte Qualität.

Wenn ihr in dieser Art ein ganzes Hähnchen zubereitet sollte ihr die Garzeit auf eine Stunde erhöhen, sicher ist sicher, denn Hähnchen muss immer komplett durch gegart werden.

Als Beilage nehmen wir immer Salat, es gehen aber natürlich auch Pommes, Maiskolben oder was immer euch dazu einfällt.

Dieses mal sind es iPhone Fotos, da dieser Content nicht geplant war und ich die Fotos ursprünglich für eine Kollegin geschossen habe, die ein Newbie beim kochen ist. 



Kommentare:

  1. Einfach.
    Wird von mir , als Mann, am Samstag gemacht.

    AntwortenLöschen
  2. 9 Hähnchenbeine?
    Was habt ihr denn für mutierte Hähnchen im Auenland?
    3-beinige?
    Ist ja gruselig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falsch, eines der Hühner hat jetzt nur noch ein Bein ;-)

      Löschen
  3. Auch lecker:

    Marinade aus 4 EL Sojasoße (hell), 4 EL Honig o. Ahornsirup, 4 EL Senf (körnig), 4 EL Zitronensaft (hatte letztens keinen und habe Balsamico Essig genommen - geht auch), 3 Knoblauchzehen (oder zwei), 3 TL Salz, 2 TL Pfeffer (frisch gemörsert), 8 EL Olivenöl. Hähnchen in einen Gefrierbeutel legen oder auf mehrere verteilen, Marinade dazu und dann am besten Über Nacht oder ein paar Stunden (min. 30 Min.) in den Kühlschrank und dann ab in den Ofen. Lecker!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja wirklich kinderleicht. Die mache ich auch mal, oder doch das ganze Hähnchen? ...Ich überlege mal. Wo bekomme ich denn diese dreibeinigen Hühnchen her? *..duckundweg* :o))

    AntwortenLöschen
  5. Danke, wird ausprobiert und verbloggt, ich berichte <3

    AntwortenLöschen
  6. ...das liebe ich auch!!!... im sommer gerne auch noch ein paar rosmarinzweigchen unter die haut schieben (..also die des hühnchens...) ... dann gemüse jeglicher vorlieben (also kartoffeln, möhren, zwiebeln, süsskartoffeln!!!, paprika,...) in grössere würfel schneiden, ölen und salzen, auf ein backblech und die schlegelchen dazu.... der wahnsinn!!!!!...

    AntwortenLöschen