Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Dienstag, 8. Dezember 2009

Telefone und Inseln

ich liebe mein I-Phone, diese Liebe hat mich selbst überrascht, ich hatte nicht damit gerechnet. Ich bin eine Label-Ische, ich steh auf all diesen Schnickschnack, ich habe gern Pferdchen und Flaggen auf meiner Kleidung und deshalb musste ich natürlich auch ein solches Designer Ding mein eigen nennen. Ich war nicht von Anfang an begeistert, aber inzwischen liebe ich es. Wenn ich ehrlich bin, weiß ich gar nicht mehr, was ich ohne es getan habe :-)

Beim Kauf dieses Telefons bekommt man Apple-Aufkleber, sehen hübsch aus, ich habe noch gedacht, wer braucht denn sowas? Eine Kollegin von mir, hat ihn auf die Bürotür geklebt, das fand ich noch ganz witzig, mein Sohn hätte den bestimmt schon auch schon irgendwohin gepappt, aber ich so als Erwachsene? Ich habe das Ding in mein Portemonaie gesteckt und da ruht es immer noch. Gestern mussten meine entzündeten Augen dann sehen, es gibt Menschen die das Ding aufs Auto kleben! Menschen die gar kein I-Phone haben, sondern zu denen zählen, die bei einem hier nicht genannten Billiganbieter zu Dumpingpreisen telefonieren.

Wie bescheuert ist denn sowas? Ich oute mich als Apple-Fan und Apple-Nutzer und habe gar keins? Man klebt sich doch auch keinen "Laurence an Board" Aufkleber auf das Auto, wenn man kein Kind hat, oder das Kind Kevin heißt :-)). Also jedenfalls dachte ich das, bis gestern.

Hier wird Zugehörigkeit zu einer Gruppe Mensch signalisiert, der man nicht angehört, klassischer Fall von Profilneurose. Neben dem I-Phone Aufkleber zierte auch ein Sylt Aufkleber das edle Gefährt ... mein lieber Scholli, hier klebt sich aber einer das Leben schön...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen