Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Montag, 3. September 2012

I`m back und die Singlemutter

Mein Rechner war verschnupft, von daher gab es nur spärliches vom Pad, nun bin ich wieder voll einsatzfähig.

Eine Singlelady, die einem im ersten Gespräch sagt, dass sie seit Jahren Single- und chronisch untervögelt ist, sollte man niemals unterschätzen in ihrer Not hörte ich heute.

Zum Sachverhalt:

Die beiden Frauen lernten sich über eine gemeinsame Bekannte kennen, man fand sich sympathisch, Telefonnummern wurden ausgetauscht. Die - liierte - Frau dachte sich: "Och, lad die mal zum grillen ein, werden ja so selten eingeladen, die Alleinerziehenden" .... und so geschah es.

Die Singlelady wurde dann zum Grillen abgeholt und gab als erstes, nachdem sie das Haus des Mannes betreten hatte ein: "Ohhhh, hier könnte ich auch gut leben" von sich. Äh ja.

Das Treffen verlief ereignislos, ein netter Nachmittag, gut wars. Der Kontakt erledigte sich geräuschlos, wie das halt manchmal so ist.

Rund drei Wochen später findet der Mann in seinem Maileingang sinngemäß folgende Mail:

"Endlich habe ich dich gefunden Mann mit den begnadeten Händen, ich hätte da etwas, das du verzieren könntest, ich gebe es ganz in deine Hände und dann sehen wir weiter ...

lg die Singlemutter"

(Sie bezog sich hier im ersten Aufschlag auf den Beruf des Mannes)

Er fiel in Schockstarre und wusste gar nicht wer ihm das schrieb, er konnte weder den Sachverhalt noch den Namen der Frau einordnen - Klingt ja auch irgendwie, wie eine Spam-Mail einer Frau mit ernsten und finanziellen Absichten ....

Um sich Klarheit zu verschaffen und Ärger zu vermeiden, rief er seine Frau an und berichtete den Sachverhalt, diese schmunzelte mit hochgezogenen Augenbrauen und erklärte ihm erst einmal welche Frau ihn hier angeschrieben hatte. Maßloses Erstaunen war seine Reaktion: "Nä, ist nicht dein Ernst!" entfuhr es ihm.

Ich weiß gar nicht ob hier nicht einfach nur Naivität am Start war, hm.





Kommentare:

  1. Ist doch aber in Ordnung, dass er erstmal seine Frau fragt, wer ihn denn da anbaggert.
    Er hätte ja auch "Freitag, 16.00 IKEA" zurückschreiben können...
    Finde ich von seiner Seite bis hierher echt in Ordnung.

    AntwortenLöschen
  2. Oder OBI, soll ja was verziert werden......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt auch wieder, aber hier hat der Meister wohl das Werkzeug bei der Hand ;-)

      Löschen
  3. Nanniiiiii, du böses Mädchen ;-)

    Tja, es gibt auch noch Männer die nicht für eine kleine Popperei ihre Beziehung gefährden, also, hab ich gehört, schmunzel.

    AntwortenLöschen
  4. ...und dann wird immer den Männern unterstellt, dass ihr Gehirn nur hormonell funktioniert. Tses.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mythen, Mythen, Mythen...

      Manche halten sich ewig!

      Wenn eine Frau einen Ernährer für ihre Brut sucht geht sie über manche Leiche;-)

      Löschen
  5. Ach ja, bestimmt ganz harmlos und nur ein Scherzle Herr Doktor. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Hm, verstehe ich nicht. Wer bist Du in diesem Spiel ?
    Die Ehefrau vermutlich ?

    Göttergatte hat sich doch vorbildlich verhalten ...

    Vorwurf an die "Singlemutter" ? Jeder ist doch für sich selbst verantwortlich. und wenn sie nicht gebunden ist ... so what ... Eine Beziehung kann man nicht von aussen kaputtmachen, sie ist dann schon vorher kaputt. In diesem Fall offensichtlich nicht, denn der Hausherr blieb standhaft oder hatte einfch nur Schiss, dass es sich um einen Test und eine Fake Mail handelte.

    By the way ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin die Geschichtenerzählerin in dem Spiel.

      Das ist gar kein Vorwurf, sondern nur eine Geschichte die das Leben gespielt hat, er hat keine Not, insofern war ihr Ansinnen schlicht vermessen, der Versuch ist aber nicht strafbar, selbstredend.

      Löschen