Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Mittwoch, 29. August 2012

Zählt was ein Mensch sagt,

Oder nur was er tut?

Was macht man mit einem Menschen, der das eine sagt und das andere tut?

Macht er das dann in jedem Bezug?

Kommentare:

  1. An den Taten sollte man einen Menschen messen. Geredet wird viel.

    AntwortenLöschen
  2. Definitiv die Taten, für mich. Der Rest ist meist nur Schall und Rauch.

    AntwortenLöschen
  3. Es kommt darauf an, steht er einem nah und sagt etwas zu, verspricht es, hält es dann nicht ein dann wird es zumindest bei mir schwierig....

    AntwortenLöschen
  4. Bei solchen Menschen krieg ich das Kotzen. Viel BlaBla, nix dahinter. Für mich zählen Taten. Labern kann jeder. (Hatte gerade wieder mit so einem Exemplar zu tun und bin daher immer noch sauer.)

    AntwortenLöschen
  5. Taten und Worte soll zusammenpassen.

    AntwortenLöschen
  6. #Frage 1:
    Beides. Es gibt Situationen, da "tut" auch bloßes "reden" schon viel Gutes.

    #Frage 2:
    Das hängt davon ab, ob das, was der Mensch tut, besser oder schlechter ist als das, was er gesagt hat - denn manchmal ist so ein Verhalten notwendig und richtig.
    Wenn es aber dauerhaft schlechter ist:
    Den Menschen meiden.

    #Frage 3:
    Ich habe noch KEINEN Menschen getroffen, der dauerhaft etwas anderes tut als er sagt bei Dingen, die ihm selbst wichtig sind.

    (Was allerdings einen direkten Rückschluss darauf zulässt, WAS und WER ihm wichtig ist.)

    AntwortenLöschen
  7. Menschen die anders handeln als reden sind Schwätzer, man sollte sie meiden.

    AntwortenLöschen
  8. Wenn die Worte den Taten widersprechen, nimm die Beine unter'n Arm und lauf. Den Rat kann ich Dir mit bestem Wissen und Gewissen aus meiner jüngsten Erfahrung geben.

    AntwortenLöschen