Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Freitag, 23. Dezember 2011

Kleine Französinnen "ZAZ"



Wann immer ich so etwas höre oder sehe muss ich an "La Boum" denken, Sophie Marceau, zauberhaft. Diese junge Dame ist allerdings ebenso zauberhaft sie heißt "Zaz", ich hörte sie auf WDR 5 als ich zum Weihnachtsessen fuhr, hat was finde ich.

Kommentare:

  1. Noch schöner von ZAZ ist das Lied Je Veux, auch wenn ja jeder weiß, dass ich Franzosen nicht leiden kann, finde ich die Olle leider doch recht gut.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab schon seit ewigen Zeiten ihre CD, nachdem ich sie mal vor 2 Jahren in Frankreich gehört hab, da war sie hier noch ein No-Name! ;-) Aber inzwischen tourt sie ja nun auch hier "erfolgreich" und stand sogar bei Raabs letztem SchlagDenRaab in der "Arena", allerdings fand ich sie da etwas verloren & der Funke sprang irgendwie nicht auf das Publikum über, echt schade!
    La princesse ZAZ avec cette voie incroyable... je l'adore! :-D

    Schöne Feiertage wünsch ich dir & eine erholsame, stressfreie Zeit.
    Liebe Grüße,
    SOLEILrouge :-)

    AntwortenLöschen
  3. Je veux ist ja eher noch Zaz für Einsteiger...:
    Bei dem Raab-Auftritt war ein winziger Bruchteil der Zuschauer in der Halle - aber mehr als vier Millionen vor den Fernsehern. Ich denke schon, dass Zaz da vielen ziemlich gut gefallen hat... Und das Raab-Publikum ist wohl auch für eine Nicht-Mainstream-Künstlerin vom Format einer Zaz von Natur aus eher schweres Gelände, aber dafür hat sie sich doch sehr gut geschlagen.

    Zaz hat m.E. eine echt selten anzutreffende Vielseitigkeit und großes musikalisches Gespür und auch Gespür für ihr Publikum. Wer sie live z.B. bei "La Fee" erlebt hat, war schnell total fasziniert. Jedenfalls ging´s vielen so. Kann man auf manchen Videos sehen.

    Sie kann eine hohe Stimme anlegen und lange halten. Bei Prends garde a ta longue ist sie fesch und gewandt, in dem Piaf-Klassiker Dans ma Rue zeigt sie richtig gute Interpretationskunst, und als wir live ihr Intro zu Je veux erlebt haben, das mit den Klangschalen und dem Übergang zu langsam einsetzenden, sich steigernden Beats...fantastisch :-)!!! Ach ja, Hard-Rock kann sie auch - wie in "Aux Detenteurs"! Ich habe vorher von französischer Musik und dem ganzen Musikgenre nicht so viel gewusst, aber seit Zaz ist das alles ganz anders, die hat mich für Musik neu begeistert. Merci :-D

    AntwortenLöschen