Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Grüne Bandnudeln mit Parmigiano-Sahne-Sauce im Rucolabett begleitet von einer Champignonkrone ;-)

Ein Gericht aus der schnellen Küche, allerdings nicht soooo einfach wie es klingt, der Parmesan ist ne Zicke - der einen Moment unbewacht auf dem Herd gelassen sofort anbrennt - man muss also behutsam mit ihm umgehen

















Zutaten

400 g Parmigiano Reggiano vecchio
125 g Butter
2 Eier
1 Bund Rucola
400 g braune Champignons
200 g Sahne
Grüne Bandnudeln nach Belieben
Salz
schwarzer Pfeffer

















Butter in einem kleinen Kasserole schmelzen, Parmesan mit der Hand zerbröseln und zugeben, bei kleiner Hitze langsam zergehen lassen. Der Parmesan wird nicht komplett flüssig, die Sauce hat immer eine leicht körnige Konsistenz, so soll das aber auch sein.

Mit dem Schneebeesen Eier und Sahne untermengen, mit Salz und Pfeffer würzen, Sauce warmstellen. 

Champignons waschen, vierteln und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze mit Olivenöl anbraten. (Die Idee mit dem vierteln der Pilze habe ich von Julia Child, es ist einfach hübscher als sie in Scheiben zu schneiden)

Die Nudel nach Packungsanweisung zubereiten.

Rucola waschen, trockenschleudern und als Bett im Teller verteilen.

Nudeln obenauf, Käsesauce darüber und als Krönchen die Champignons darüber verteilen.





























Ein optisch sehr ansprechendes Gericht muss ich sagen, es entstand gestern aus der Hand ohne Planung, hier wurden die Zutaten der Optik gebeugt, ich habe die Zutaten nach ihren Farben zusammengestellt und bin zu einem erstaunlich leckeren Ergebnis gekommen, der Designer und dkL waren begeistert und strichen sich über ihre prallen Bäuchlein ;-)

Rezept und Text: Mylady Vanilla
Fotografie & Styling: Thomas Knauf
Kamera: Canon 5D MK II
Optiken: Canon 50mm f 1.4 & 100mm f 2.8 Makro
Licht: Dedo Weigert

Kommentare:

  1. Boah sieht das lecker aus. Das Farbenspiel allein macht schon Appetit!
    Ausdrucken, der Gattin hinlegen - fertig! :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besser wäre noch ihr die Zutaten hinlegen ;-)

      Löschen
  2. Cool! Ich liebe Pasta in (fast) allen Variationen. Werde ich nachkochen. Weiß nur noch nicht, ob ich die Energie aufbringe, das auch so schön anzurichten ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Anrichten ist ja noch die wenigste Arbeit, nach Verzehr noch zum Sofa zu kugeln ist weitaus schwieriger ;-)

      Löschen