Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Samstag, 14. Juli 2012

Eine Frage der Ehre!

Ist es sicherlich Wissen aus dem echten Leben über einen Blogger in einem Content zu verwerten. Ich finde das im höchsten Maße unehrenhaft und schlicht billig! Vermeintliche Schwächen - die man in einem persönlichen Kontakt offen gelegt hat, im schlimmsten Falle unter der Rubrik "Liebe"? - die dann verwendet werden um sich zu rächen für verschmähte Liebe? Absurd! Ich kenne mehr als einen Blogger persönlich, Wissen darüber zu verwenden liegt mir mehr als fern, Andere greifen da gern in die Trickkisste um von eigenen Problemen abzulenken. Merke: Ein gemeinsamer Feind schweißt zusammen, oder soooo... Merke auch: Stalker sein, lohnt nur bedingt!

Kommentare:

  1. Ich habe zwar irgendwo unterwegs den Faden verloren und keine Ahnung, was da vorgefallen ist, geht mich auch nichts an und ist mir auch egal. Aber anscheinend kann keiner einen Cut machen und den anderen einfach nur noch ignorieren & lassen.

    Wenn bei mir Schluss war, war Schluss - mit allen Konsequenzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut richtig! Leben und Leben lassen sollte die Devise sein ;-)

      Löschen
    2. "Leben und leben lassen", meine Worte!

      Löschen
  2. Private Infos über Mitblogger preisgeben ist ein absolutes No-Go. Falls es das ist was Du meinst.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist es was ich meine! Sowas auszuschlachten ist unehrenhaft.

    AntwortenLöschen