Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Samstag, 8. Oktober 2011

Pimp my Blog

Wisst ihr wie man seine Leserzahlen gnadenlos nach oben peitscht?

Berichte über Grenzwertiges helfen da nur bedingt, sich als Leser registrieren in Blogs die ausser dir im Zweifel keiner oder nur sehr wenige lesen hilft ungemein. Die meisten Bloggs haben ja nur wenige Leser, viele haben sogar gar keine, wenn du dir einen Teil davon in den Reader nimmst kommst du selbst mit einem mittelmäßigen bis schlechten Blog zu hohen Zugriffszahlen, ziemlich simpel wenn man es so betrachtet. Je mehr Blogs du selber liest und kommentierst desto größer ist deine Leserschaft, das oder du schnappst dir einen prominenten Blogger ;-) Eine bestimmte kapriziöse Blondine im Blick hab ... *gg*

Kommentare:

  1. Hä? Verstehe ich nicht.
    Wenn ich in meinen eigenen mieslaufenden Blog andere mieslaufende Blogs in den Reader packe, bleibt die Zugriffszahl doch trotzdem mau, weil mieslaufende Blogs eben kaum Quote haben.
    Oder habe ich da einen Denkfehler drin??

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mich falsch ausgedrückt, wenn du dich in 100 Blogs als Leser registrierst in denen kaum einer liest - du also nicht in der Menge untergehst - kommen mit Sicherheit 80 von denen zu dir und lesen dich, verständlicher?

    So haben die Blogs der anderen dann einen Leser und du hast 80.

    AntwortenLöschen
  3. FRECHHEIT!! *entrüst die Arme in die Hüften stemm* Also wirklich... Der Cowboy prominenter als ich?? Der is doch erst durch mich zu Ruhm und Ehre gelangt!! Also echt... *kopfschüttel*

    AntwortenLöschen
  4. @Frl. also hat er dich benutzt um seinen Blog nach vorne zu bringen? Da leck mich doch die Waldfee und ich dachte der wär ein Kerl ...

    AntwortenLöschen
  5. Nun ja, es gibt Menschen die glauben, dass besonders viele Zugriffe besondere Beliebtheit bedeuten. Ich persönlich glaube nicht, dass dem so ist.
    Menschen die ein solche Vorgehen bevorzugen sind armseelig, denn sie lügen sich selbst an, aber vermutlich brauchen sie das, denn in ihrem wahren Leben sind sie eher armseelig und wohl weniger beliebt als sie es wünschen.
    Menschen (ich schreibe jetzt bewußt nicht Frauen), die sich an so jemanden hängen sind noch armseeliger, denn sie sind sogar zu "klein" um sich an einen wirklich Interessanten zu hängen, der ihnen einen tatsächlichen Nutzen bringt. Denn, das muss ich unterstellen, sie wollen einen Nutzen daraus ziehen und wenn man sich verkauft sollte es wenigstens etwas bringen... Man setzt auf kein krankes Pferd...

    Aber ganz ehrlich Frl Kaprizös hat das meines Erachtens nicht nötig. Du schießt also scharf, aber daneben...
    Auch wenn ich grundsätzlich übereinstimme... Aber eben nur grundsätzlich.

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das ist üblich, geht aber anders schneller und effektiver:

    Ich hab mal in einem anderen Blog zwei junge mehr oder minder attraktive Menschen in meinem Fitnessstudio (3 "s"?? sieht strange aus...) gesehen und abends bebloggt - die wirkten wie ein etwas sehr ungleiches P0rn0-Pärchen, was ich dann auch so geschrieben hab.

    Prompt wurde das der meistgelesene Artikel, da bei Google die beiden Namen der echten P*-Darsteller doch häufiger als Suchbegriff eingegeben wurden als gedacht...

    Bin danach nie wieder auf 4000 Leser in einem einzigen post gekommen ;-).

    AntwortenLöschen
  7. @Zaungast: Ich glaube schon, dass die Anzahl der Leser etwas über die Beliebtheit den Blogs aussagt - soweit hier nicht manipuliert wurde. Bei den meisten Blogs kann ich durchaus verstehen, warum sie so viele Leser haben (und bei widerrum anderen, verstehe ich nicht warum sie so wenige haben)

    Armselig finde ich das nicht, es ist bemerkenswert in seiner Logik, da muss man erst mal draufkommen.

    Wer ist denn deiner Meinung nach ein Bloger auf den Frau setzen sollte?

    Das Frl. versteht mich schon richtig, da bin ich sicher.

    AntwortenLöschen
  8. @Miracle Man: Es geht weniger um Zugriffe als um registrierte Leser. Zugriffen bekommt man - wie du schon sagtest über Google mit entsprechenden Schlüsselwörtern, Leser bekommt man dadurch aber selten. Leser bekommt man, wenn man selbst liest und/oder kommentiert, wenn du aber nur Blogs nimmst die eh schon 100 und mehr Menschen lesen, gehst du als Leser unter, wenn du einen Blog nimmst den vlt 5 Leute lesen, kannst du ziemlich sicher sein, das dieser Blogger die auch liest.

    AntwortenLöschen
  9. Das ist in der Tat eine Strategie... Alleine wäre mir die Zeit zuschade, ganz Bloggerhausen nach neuen und/oder wenig frequentierten Blogs zu durchsuchen um mich dort "beliebt" zu machen...
    Sich an einen erfolgreichen Blogger hinzuhängen ist natürlich eine Variante, allein fallen Blogger nicht in mein Beuteschema, ich setze da andere Kriterien an;-)
    Also bleibt es so wie es ist;-)

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt bin ich aber überrascht, dass mein Kommentar nicht freigeschaltet ist, aber momentan habe ich auch ein wenig Schwierigkeiten mit Blogspot...VIelleicht liegt es daran.

    Dann will ich nochmals kurz antworten:

    Ich gebe dir grundsätzlich recht, dass die Anzahl der Leser auf die Beliebtheit eines Blogs schließen lässt, aber wer mit solchen Mitteln seine Leserliste aufbläht gauckelt sich doch selbst (und eanderen) eine Beliebtheit vor die nicht vorhanden ist. Sich selbst in die Tasche zu lügen finde ich armseelig, die Idee als solches, um sein Ego aufzumöbeln, ist natürlich einfach und genial und spart möglicherweise den Gang zum Psychiater.

    Meiner Meinung nach sollte eine Frau niemals auf einen Blogger setzen es sei denn sie lebt gerne in der virtuellen Welt und hat nichts besseres zu tun als sich über die Leserschaft eines Blogs zu definieren. Eine Frau - besser gesagt ein Mensch - sollte sich Menschen suchen die einen persönlich, menschlich, finanziell etc pp weiter bringen, je nach Fokus und Anspruch, den jemand hat. Aber das ist natürlich nur meine bescheidene Meinung und wer wer bin ich denn schon. Ich bin ja nur ein Troll....

    Gut wenn das Frl nicht gemeint war. Ich war schon verwundert. Aber ich kenne auch nicht die Haarfarbe einer jeden Bloggerin oder hatte das überhaupt keinen Bezug auf jemanden bestimmten?

    AntwortenLöschen
  11. @Zaungast: Dein Kommentar steht doch weiter oben oder meinst du einen anderen? weitere habe ich nicht bekommen.

    AntwortenLöschen
  12. Ich hatte gestern eine Antwort auf Deine Frage geschrieben und es jetzt nochmals versucht meine Ausführung, was ich unter armseelig verstehe, zu konkretisieren. Der Versuch war aber wohl so armseelig, dass es nicht verstanden wurde....

    Und nochmals: Eine Frau sollte sich keinen Blogger suchen, denn das bringt ihr vielleicht ein paar Blogzugriffe mehr, aber im wahren Leben bringt es sie nicht weiter...

    Aber wie gesagt. Ich habe keine Ahnung ich bin nur ein Troll..

    Meintest Du eigentlich jemanden bestimmten oder nur so generell und allgemein?

    AntwortenLöschen
  13. Gestern habe ich keinen Kommentar von dir bekommen, allerdings läuft Blogspot nicht stabil, innerhalb meines Acc gibt es da ein Problem mit der Mailadresse über die ich freischalte.

    Es gibt durchaus Bloggerpärchen die sehr gut harmonieren und die auch als Paar eine lesenswerte Sache sind, grds. würde ich das nicht so negativ sehen.

    Es ist eine Sache die mir vor längerem mal aufgefallen ist, den Schuh kann sich der anziehen dem er passt.

    AntwortenLöschen
  14. HEy ich find deinen Blog und die Art die Dinge zu sehen genial... Vor allem was deine Sicht etc. angeht... wenn ich eins beim Bloggen gelernt habe, dann dass viele nicht kapieren, wozu ein Blog letztendlich dient

    Zum Thema: Mir persönlich ist die Anzahl deR Leser wurscht. Ob und wie man meinen Blog findet, ist mir auch egal :) ich freu mich über jeden, den ich inspirieren kann und der mir folgt. Drum mache ich Gewinnspiele auch immer ohne jegliche Bedingungen. Egal ob Leser ode rnicht und keiner muss mich in seinem Blog "bewerben"...


    R.

    AntwortenLöschen